News

Saisonauftakt der Jugend

25. März 2017
Die U16-Hockeyteams des ESV präsentieren sich zum Nymphenburg Cup.        Foto: mcs

An den Wochenenden 18./19. März und 25./26. März spielten sich die ESV-Jugendteams der 10- bis 16-Jährigen auf Vorbereitungsturnieren für die Hockey-Feldsaison ein. B-Mädchen und B-Jungs spielten beim TSV Mannheim ein gut besetztes Turnier, während die A-Mädchen und die A-Knaben sowie die weibliche und männliche Jugend B sich mit Teams von Rüsselsheim, Mannheim bis Erlangen auf heimischer Anlage messen konnten in Vorbereitung auf die Punktspielrunde, die im April beginnt.

Der ESV war in diesem Jahr erstmals selbst Ausrichter eines eigenen Feldvorbereitungsturniers für die Jugend, des Nymphenburg-Cups. Während sich die A-Teams an dem ersten Wochenende bei teils starkem Regen durchkämpfen mussten, hatten wJB und mJB mehr Glück. Am 25./26. März war es überwiegend sonnig, die Temperaturen waren bis auf den frühen Morgen meist zweistellig. 

Im Vordergund stand bei allen Turnieren die Spielpraxis. Fünf Partien über die volle Spieldauer für jedes Team sollte den Trainern und auch den Spielern selbst zeigen, wo sie wenige Wochen vor Beginn der Punktspielrunde konditionell und spieltechnisch stehen.

Und weil am letzten Märzwochenende der neue ESV-Teambus mal ausnahmsweise nicht im auswärtigen Einsatz war, nutzten die Hockey-Teams die Gelegenheit zum Foto-Shooting mit dem 9-Sitzer, der auch in der Hockey-Abteilung rege gefragt ist bei Auswärtsspielen. sb

Auf die Plätze, fertig – los

23. März 2017
Viel Arbeit am Anfang!

Neue Netze, bald auch neue Tore, davor eine Menge Arbeit: Ablaufrinnen säubern, Sitzbänke schleifen, Clubhaus putzen, Hockeygarage neu einräumen, Banner aufhängen, Terrasse herrichten, Laub rechen- es war für jede(n) was dabei beim traditionellen RamaDama Mitte März.

Anna bohrt Vertiefungen für neue Schirmständer

Mit gut 25 Mitgliedern, die alle anpackten, ließ sich das große Reinemachen bei Sonne und später Weißwurstfrühstück in guten fünf Stunden erledigen. Ein spezieller Dank an die MjB, die geschlossen mit Trainer zu diesem Arbeitseinsatz kam. sb

Päuschen nach getaner Arbeit: Jamie und Rod

Deutsche Meisterschaft Mädchen A und wJB

12. März 2017

Die ESV-Hockeyjugend knackt alle Rekorde in dieser Hallensaison (nicht nur mit den Teilnehmerinnen der  Deutschen Meisterschaft). Da aber insbesondere  unsere fleißigen Mädchen A-und wJB-Betreuer (die ja meistens die Artikel schreiben) einmal Urlaub vom Hockey brauchen und diese sich just in Form der Faschingsferien an die Deutschen Meisterschaften anschlossen (bei denen unsere Mädchen einen 6ten und 7ten Platz belegten), fehlt es noch an den Homepage-Berichten. Die Daheim-Gebliebenen haben das Spektakel in Dortmund und Braunschweig via LiveTicker (die mal gut, mal schlecht waren) und whats-App-Kurznachrichten verfolgt und es war spannend und einfach echt knapp. Der Einzug in Halbfinale wurde knapp verpasst und die endgültige Platzierung gibt nicht die tolle Leistung wieder. Die Jugendleitung ist jedenfalls stolz auf die Mädchen, die Betreuer und natürliche auf die Trainerinnen und die Trainer. Ausführlicheres folgt. pk

Bayerische Pokalmeisterschaft der MJB

20. Februar 2017

Die MJB 1 hatte sich in der Oberliga Süd als Dritter in der Endabrechnung für die Pokalmeisterschaft qualifiziert, die am 19.02. in der Gaissacher Halle in München stattfand. Es wurde ein toller Spieltag mit spannenden Spielen und einem hervorragenden Ende aus Sicht des ESV!

Aber ganz von vorn. Im ersten Spiel ging es gegen Wacker, mit denen unsere Jungs nach einer herben Niederlage zum Abschluss der Vorrunde noch eine Rechnung offen hatten. Von den Trainern Kai und Felix sehr gut eingestellt, gingen es die Jungs sehr konzentriert an. Sie zeigten eine sehr starke Leistung und setzten Wacker sofort unter Druck, so dass es am Ende zu einem souveränen 5:1 Sieg kam.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Nürnberger HTC, der sein erstes Spiel gegen HTC Würzburg knapp mit 4:3 gewinnen konnte. Die Nürnberger stellten sich als der erwartet schwere Gegner heraus und so lagen unsere Jungs dann in der zweiten Hälfte mit 1:3 hinten. Mit einer Kraftanstrengung und viel Kampfgeist konnten sie allerdings noch ausgleichen und hatten kurz vor Schluß noch die Chance das Spiel für sich zu entscheiden, mussten sich aber mit dem 3:3 Unentschieden begnügen.

Nachdem Nürnberg dann in seinem letzten Spiel gegen Wacker 4:1 gewinnen konnte, musste im letzten Spiel des ESV gegen Würzburg ein Sieg her. Entsprechend fokussiert gingen sie ins Spiel, mussten jedoch schon nach knapp drei Minuten einen Rückstand hinnehmen. Durch eine Ecke gerieten sie dann gar mit 0:2 in Rückstand, bevor zumindest noch der Anschlusstreffer vor der Pause gelang.
In der zweiten Hälfte machte das „Team Wiese“ dann von Anfang an mächtig Druck und kam zum verdienten Ausgleich. Allerdings musste unbedingt noch ein Treffer her, um die Pokalmeisterschaft nach München zu holen. Kurz vor Schluss gelang dann tatsächlich noch der Treffer zum 3:2 für den ESV. Diese Führung liessen sich die Jungs nicht mehr nehmen und feierten im Anschluss entsprechend ausgelassen. sp

Saisonabsch(l)uss der 1. Herren

20. Februar 2017

Wer sich an dieser Stelle wundert, warum von den 1. Herren so lange nichts mehr zu hören war: der Saisonverlauf und die abschließende Platzierung haben offenbar zu einer gewissen Sprachlosigkeit geführt.

Nachdem die All Blues in der Hallensaison 15/16 den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht hatten, war das Ziel der abgelaufenen Hallensaison klar definiert: Klassenerhalt. Nach 10 Spielen in der neuen Spielklasse lautet das Fazit leider: die wenigsten erzielten, sowie die meisten kassierten Tore, kein Zähler auf dem Punktekonto und folgerichtig der bittere Rückgang in die 1. Verbandsliga Süd. Die Gründe für dieses Resultat zu erkunden, wäre mühselig. Denn auch wenn in so gut wie keinem der vergangenen Spiele ein deutlicher Klassenunterschied zu den Gegner bestand, ist nichts zählbares dabei herausgesprungen. Im Gegenteil die Mannschaft musste die ein oder andere deutliche Niederlage einstecken. 

So deprimierend das Fazit der abgelaufenen und abgehakten Hallensaison auch klingt, man kann den Blick mit Vorfreude auf die anstehende Rückrunde der Feldsaison richten.

Hier peilen die All Blues den Aufstieg in die Oberliga an. Nach 3 Spielen steht man mit 9 Punkten und 38:2 Toren nur einen Punkt hinter der zweiten Mannschaft vom HLC RW München, welche bereits ein Spiel mehr absolviert hat. Auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft, sowie die Kaderstärke der 1. Herren lässt – entgegen der Erwartung im Anschluss an ein solches Hallendebakel – optimistisch nach vorne blicken.

Außerdem freuen sich sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft den Nachwuchs aus den eigenen Reihen in Training, Spiele und natürlich Teams zu integrieren. th 

Saisonabschluss 2. Herren

20. Februar 2017

Unsere 2. Herren sind mit großen Ambitionen in die Hallensaison gestartet: 
Zielsetzung war der Aufstieg. 

Aber von Anfang an. Am 1. Spieltag traten die Herren die Reise nach Regensburg an und verloren unglücklich die ersten beiden Spiele gegen Grünwald mit 1:2 und gegen Pasing mit 5:4 jeweils in der Schlussminute. Am 21.01. ging die Reise nach Augsburg. Hier siegten sie gegen Höhenkirchen mit 4:0 und fegten Regensburg mit 7:2 vom Platz. Dann kam der letzte Spieltag in Höhenkirchen. Hier gab es nur eine Devise, gewinnen, so hoch wie möglich um noch eine kleine Chance auf den Aufstieg zu haben, gleichzeitig musste Grünwald aber beide Spiele verlieren. 

Die Mannschaft ging voll motiviert in ihr erstes Spiel und legten gleich los wie die Feuerwehr gegen Augsburg und gewannen dieses Spiel verdient mit 7:2 Toren. Hierbei gab es auch gleich eine Premiere, Linus schoss sein erstes Herrentor., Im letzten Spiel der Saison trafen wir auf Wacker, die keinen Torwart hatten. Dadurch war das Spiel geprägt von taktischem „Geplänkel“. 

Aber auch hier hatten unsere Herren die Oberhand und gewannen souverän mit 3:0. Leider gewann Grünwald beide Spiele knapp.  Der ESV hatte die beste Abwehr der Saison und belegt am Ende den 2. Tabellenplatz. cs

Mehr...