News

A-Mädchen und wJB qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft

14. Februar 2017

Und das gab es erst recht noch nie beim ESV- zwei Mannschaften qualifizieren sich für die Deutsche Hallenmeisterschaft am 25./26.02.2017 in Braunschweig und Dortmund.

Sowohl die A-Mädchen als auch die wJB konnten sich als jeweils Dritter der Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende (11./12.02.) für die Deutsche Meisterschaft empfehlen.
Schon jetzt gehören unsere beiden Mädchen-Teams damit zu den acht besten Mannschaften in Deutschland.

A-Mädchen Süddeutsche Meisterschaft:
Die A-Mädchen mit Trainerinnen Natascha und Nora überzeugten als Gruppen-Erster am Samstag 11.02. in Darmstadt gegen Rüsselsheim, MHC (Mannheim) und Frankenthal. Drei Spiele drei Siege: ein soveränes 3:0 gegen Rüsselsheim, ein verdientes 2:1 gegen MHC (den stärksten Gruppengegener) und ein emotionales 4:2 gegen Frankenthal.

Dritter der Süddeutschen Meisterschaft Halle 2017 – unsere A-Mädels in ihren Lieblings-Onezises

Im Halbfinale unterlagen unsere Mädchen knapp mit 1:2 den Wiesbadnerinnen (WTHC). Das kleine Finale gewannen die A-Mädchen dann allerdings wieder klar mit 4:1 gegen Frankenthal – wen es genauer interessiert kann sich den Live-Ticker des Spiel um Platz 3 durchlesen: http://www.hockey.de/VVI-web/vvi-events/Ticker.asp?spiel=/VVI-web/JDM/Halle/2016/586/Ticker-4740.map
Süddeutscher Meister wurde der HC Ludwigsburg, die damit auch gleich der erste Gegner der ESVlerinnen bei der Deutschen Meisterschaft in Braunschweig am 25./26.02. sind. Außerdem wird es dort gegen Großflottbek THGC und den Crefelder HC gehen.
Was noch erwähnt werden muss: ESV Hockey-Abteilungsleiter Thomas Steiner feierte am Sonntag 12.02. seinen Geburtstag und wurde schon morgens mit Gesang und Geschenken im Hotel überhäuft – die Schwarzwälderkirschtorte wurde aber erst nach dem gewonnen kleinen Finale geschlachtet und an alle Spielerinnen und mitgereisten Eltern verteilt – ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätten die Mädchen Thomas gar nicht machen können. mcs

WJB Süddeutsche Meisterschaft:
Neun Mädchen fuhren am Freitag, den 10.2.17 mit dem Zug nach Rüsselsheim, um die Süddeutsche Meisterschaft als Bayerischer Meister zu spielen. Leider waren von diesen 9 Mädchen 3 angeschlagene dabei, so dass die Ausgangslage nicht die Allerbeste war. Nach einem kurzem Training (Boden und Halle kennenlernen, aber auch die Zugfahrt aus den Körper trainieren) am Freitagabend und einer taktischen Besprechung freuten sich alle Mädels auf den Turnierstart.

Aufstellung zum Spiel – die wJB

Gleich das erste Spiel gegen Frankfurt wurde zu einem sehr spannenden Spiel, bei dem die Mädels aber sehr konzentriert und taktisch zu Werke gingen und verdient mit 1:0 gewannen. Danach gab es eine kurze Pause inkl Mittagessen. Im zweiten Spiel wartete der TSV Mannheim auf uns. Wir gingen durch eine Ecke mit 1:0 in Führung. Doch leider führten 2 vermeidbare Fehler zum 1:2 Rückstand. In den letzten Minuten wurde noch einmal alles in die Offensive gesteckt, aber das Quäntchen Glück war leider nicht auf unserer Seite. Durch diese Niederlage mussten wir das letzte Spiel am Samstagabend gegen Bad Kreuznach unbedingt gewinnen, um ins Halbfinale zu kommen. In der langen Pause gingen wir ins Hotel, schalteten ein wenig ab und konzentrierten uns auf den nächsten Gegner. Und wie, wir führen nach 10 Minuten mit 5:0 und das Spiel war entschieden. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und wir gewann hoch verdient mit 5:2. Danach ab ins Hotel, duschen und beim Abendessen stärken für den anstrengenden Sonntag.
Der Sonntag begann wie der Samstag. Kleiner Spaziergang zum wach werden, Frühstück, danach Besprechung und Abmarsch zur Halle (3 Minuten zu Fuß, was hatten wir ein Glück). Wir machten und ordentlich warm, waren heiß auf das Halbfinale gegen den Mannheimer HC. Gegen den Topfavoriten kamen wir leider nie so richtig ins Spiel rein. Sie hatten ein sehr passendes Rezept gegen unsere taktische Formation gefunden und wir verloren leider mit 1:7. Jetzt ging es darum den Kopf schnell wieder frei zu bekommen und sich auf das Spiel um Platz drei zu konzentrieren, da auch dieser zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft berechtigt.

Jubel im Spiel gegen Rüsselsheim – das Spiel um Platz drei wurde mit 4:1 gewonnen

Es kam wie es kommen musste, wir mussten dieses Spiel gegen den Ausrichter Rüsselsheim spielen. Doch durch unsere Fans wurden wir (wie am ganzen Wochenende) super empfangen und durch dieses wichtige Spiel getragen. Dazu kam eine super kämpferische und taktische Einstellung der Mädchen und wir gewannen hoch verdient mit 4:1. Danach kannte der Jubel keine Grenzen mehr und alle freuten sich über den dritten Platz und die dazugehörige DM Qualifikation.

Vielen Dank geht an das Betreuerteam Melissa und Kerstin, an jedem uns unterstützenden Fan (klasse Atmosphäre in der Halle) und das Trainerteam Amrei, Kai und Dirk.
Jetzt freuen wir uns riesig auf die DM in Dortmund mit der Hoffnung, dass alle Mädels bis dahin fit werden bzw bleiben. dw

WJB und A-Mädchen sind Bayerischer Meister Halle 2017

29. Januar 2017

Das gabs noch nie in der Geschichte des ESV – Am Wochenende wurden sowohl die wJB als auch die A-Mädchen bayerischer Meister!

Die wJB gewann soverän alle Spiele am Samstag (28.01.) in der Allacher Halle und sicherte sich nun auch den Hallentitel nach dem Feldmeister. Die Ergebnisse im Einzelnen: Den Süd-Zweiten ASV besiegten die ESV Mädchen mit 3:2 – wobei es nach einer 3:0 Führung am Ende noch richtig spannend wurde. Mit einem klaren 4:1 endet das Spiel gegen den Nord-Zweiten Schweinfurt und im Finale gegen die HGN (erster in Nord-Bayern) erreichten die Mädchen ein 1:0. HGN belegte den zweiten Platz und Schweinfurt den dritten Platz. Am 11.02. und 12.02. geht es zur Süddeutschen Meisterschaft nach Rüsselsheim.

Meister in der Halle und auf dem Feld – die wJB des ESV mit Trainer Dirk und Kai (Amrei war beim Damenspiel)

Die A-Mädchen waren am Sonntag (29.01.)  dran und holten ebenfalls den Meistertitel in Nürnberg. Das bessere Torverhältnis reichte den ESVlerinnen zum Titelgewinn – das Finalspiel endete 1:1 gegen die HGN – die beiden Spiele davor wurden klar mit 3:0 (gegen Rosenheim und Schwabach) gewonnen. Auf dem Feld waren die A-Mädchen nach einem 0:0 im Finale im Shout out der HGN unterlegen gewesen. Dieses Mal war das Quäntchen Glück auf unserer Seite. Für die A-Mädchen geht es am 11.02./12.02. nach Darmstadt zur Süddeutschen Meisterschaft.

Meister in der Halle und Vizemeister auf dem Feld – die A-Mädchen des ESV mit Trainerinnen Natscha und Nora

Herzlichen Glückwunsch den beiden Teams mit ihren Trainerinnen und Trainern!!! – mcs

 

 

Samstag 28.01. – Bayerische Meisterschaft weibliche Jugend B in München

27. Januar 2017

Kommt alle zur Bayerischen Meisterschaft unserer wJB-Mädchen am Samstag den 28.01. in der Allacher Halle zum Anfeuern!!! (Eversbuschstrasse 124, 80999 München)

10 Uhr gegen ASV (zweiten von Südbayern)

12 Uhr gegen HC Schweinfurt (zweiter von Nordbayern)

14.40 Uhr gegen die HGN Nürnberg (erster im Norden)

Die ersten beiden Mannschaften der Bayersichen Meisterschaft qualifizieren sich für die Süddeutsche Meisterschaft am 11./12.02. in Rüsselsheim.

Wir drücken unseren Mädchen ganz fest die Daumen!

Wir wollen Euch wieder jubeln sehen!

Die wJB – Bayerischer Meister auf dem Feld 2016 –

Am Sonntag 29.01. finden übrigens in Nürnberg die Bayerische Meisterschaften der A-Mädchen statt – auch dort haben sich die ESV Mädchen als erster von Südbayern, neben Rosenheim, Schwabach und HGN qualifizert. mcs

 

 

1. Herren: Heimspiel zur Primetime

18. Januar 2017

Seit dem letzten Artikel zu den 1. Herren von Ende November, sind vier weitere Spiele in der Oberliga absolviert. Die Punkteausbeute konnte man jedoch leider nicht erhöhen. Für dieses schwache Zwischenergebnis der Saison, lassen sich bestimmt verschiedenste Gründe aufführen und sicher wäre in dem ein oder anderen Spiel auch mehr drin gewesen. Die entscheidenden Gründe für den aktuellen Tabellenstand zu benennen und ab- beziehungsweise umzustellen, ist bislang jedoch nicht gelungen. Den Klassenerhalt als Aufsteiger in der Oberliga, kann man sich nach der bitteren Niederlage vom letzten Wochenende gegen den TV Schwabach wohl aus dem Kopf schlagen. Dennoch wollen sich die All Blues nicht kampf- und punktlos aus der Oberliga verabschieden. Hierbei hilfreich wäre sicher auch eine gesteigerte Unterstützung von der Tribüne. 

In diesem Sinne: auf zum nächsten Heimspiel der 1. Herren am 21.01.17 um 20 Uhr in der Margarete-Danzi-Straße. th

Dreikönigsturnier 2017

13. Januar 2017

Nach einem Jahr schöpferischer Pause fand am 7. und 8. Januar wieder das traditionelle Dreikönigsturnier statt. Bei wunderbaren Winterwetter haben 22 Gast- und 8 ESV Mannschaften von Minis bis C`s um den Caspar- Melchior und Balthasar Cup gekämpft und dabei jede Menge Spaß gehabt.

Erfreulicher Weise haben sich dieses Jahr auch viele Vereine aus anderen Bundesländern mit den Münchnern gemessen. So hatten wir Gäste aus Düsseldorf, Bremen, Berlin, Hannover, Böblingen und Ulm zu Gast. Die Kinder wurden teilweise in Gastfamilien untergebracht und hatten bei den engagierten Gasteltern auch noch die Möglichkeit, die bayerischen Winterfreuden beim Schlittenfahren und mit Schneeballschlachten voll auszukosten.

Rund 250 Kinder, 79 Spiele, jede Menge tobende Kids im Mehrzweckraum und eine große Anzahl an mitfiebernden Eltern – was will man mehr!?

Den ersten Platz bei den Minis  konnte dann auch der ESV für sich in Anspruch nehmen – ebenso bei den C-Mädchen und den C-und D-Knaben freuten sich die 1. Mannschaften der ESV`ler über den Pokal bzw. die Trophäe für den ersten Platz. Unsere D-Mädchen waren mit ihrem  4. Platz sehr zufrieden. Den ersten Platz erreichten hier die Grasshoppers aus Höhenkirchen. 

Jubelnde ESV Minis
Erster Platz bei den D-Knaben die ESV Jungs
Ebenso bei den C-Knaben der erste Platz für den ESV
und auch bei den C-Mädchen hieß der Sieger ESV München
Bei den D-Mädchen siegten die Gäste der Grasshoppers aus Höhenkirchen

Und unsere Gäste aus Hannover gingen mit glücklichen C-Mädchen und einem 2. Platz, die Jungs aus Bremen ebenfalls mit einem tollen 2. Platz zurück in den Norden.

Unsere Schirikoordinatoren des Turniers, Emil und Philipp, konnten mit seiner gut besetzen Schiedsrichter Riege aufwarten – die Mädchen und Jungs waren mit Begeisterung dabei.

Und vor allem DANKE an Angi, die das Turnier wieder einmal sehr gut organisiert und durchgeführt hat!!!!

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern, Trainer, Co- und Juniortrainer, die dazu beigetragen haben, dass alles so gut geklappt hat!! ad Fotos mcs

Noch mehr Fotos finden sich unter Fotos –

Bayern holt den Hallen-Länderpokal 2016 – fünf ESV-Mädchen waren dabei

12. Dezember 2016

Am dritten Adventswochenende fand im schwäbischen Ludwigsburg der Hallenländerpokal der Landesauswahlen statt – die Deutsche Meisterschaft im Hallenhockey für die U15-Jährigen. Der Bayerische Hockey-Verband (BHV) war mit dreizehn Spielerinnen am Start, davon fünf Spielerinnen aus der Hockey-Jugend des ESV.

Die blau-weißen Mädels mit dem Berliner-Bären-Pokal und Auswahltrainer Hermann Ellenbeck

In engen und sehr spannenden Spielen sicherten sich die bayerischen Mädchen als Gruppenerster in einer schweren Gruppe mit Westdeutschland, Berlin und Baden-Württemberg den Einzug ins Habfinale. In diesem Semifinale  gewann Bayern dann klar mit 3:0 gegen Hessen. Das Finale gegen Hamburg entschieden die Mädchen in einem packenden Endspiel mit 2:1 für sich.

Unsere fünf ESVlerinnen!

Wir gratulieren ganz herzlichen dem BHV und allen Spielerinnen zur Deutschen Meisterschaft, und ganz besonders Zoe, Yara, Sophie, Jule und Cara – unseren fünf ESV-Mädchen in dem Team!!! mcs

Mehr...