A-Knaben und mJB beim Löwenturnier in Ludwigshafen zur Hallenvorbereitung

Am 2. und 3. November 2019 machten sich die A-Knaben und die mJB auf den Weg nach Ludwigshafen, um am alljährlichen Löwenturnier des TFC 1861 e.V. Ludwigshafen teilzunehmen. Nachdem die A-Knaben bereits am Wochenende  davor in Bayreuth einen Turniersieg erzielen konnten und die mJB als Titelverteidiger antrat, wollten es beide Mannschaften in Ludwigshafen natürlich wissen.

Gute Stimmung – A-Knaben und mJB feuerten sich gegenseitig an und hatten viel Spaß!

Gespielt wurde im Modus 25 Minuten pro Spiel. Die A-Knaben starteten mit einem 2:1 Sieg gegen SAFO Frankfurt gut ins Turnier. Danach folgten allerdings zwei Niederlagen gegen THC Bergisch Gladbach und die Heimmannschaft TFC Ludwigshafen. Wobei der Kampfgeist im Spiel gegen Ludwigshafen Freude hervorgerufen hat – die Jungs habe sich von einem 0:4 Rückstand zu einem Endergebnis von 3:4 zurückgekämpft.
Die mJB ist ebenso stark ins Turnier gestartet und hat gleich mal 3:0 gegen CHTC Crefeld gewonnen. Dann folgten zwei weitere Siege gegen den OTHC Hiesfeld (2:0) und SSV Ulm (3:2). Somit war am Ende des ersten Tages klar – die mJB hat große Chancen aufs Finale. Danach gings ins Vereinsheim und danach wurde noch eine Players Night geboten. Erstaunlicherweise zeigten sich die ESV Jungs hier eher zurückhaltend.

Am Sonntag sind die A-Knaben früh und frisch gestartet und konnten im ersten Spiel mit einem 4:1 gegen HG Nürnberg gleich mal zeigen, dass doch noch mit ihnen zu rechnen ist. Die mJB legte direkt mit einem 2:0 Sieg gegen Zürich nach. Und die A-Knaben legten mit einem 3:0 gegen Ulm noch einen drauf. Somit war klar: Die mJB steht im Finale und die A-Knaben spielen um den 2. Platz.

Leider konnte der 2. Platz nicht realisiert werden, da die Jungs das Spiel gegen HTC Würzburg 0:2 verloren. Wobei der Endstand nicht das Spiel wiedergibt – wir waren die bessere Mannschaft, aber das Glück war uns nicht hold und zwei erfolgreiche Konter reichten Würzburg zum Sieg.
Im Finale der mJB gegen DSC Düsseldorf wurde um jeden Ball gefightet. Ein hoch spannendes und schnelles Spiel, dass die Zuschauer begeistert hat – am Ende der regulären Spielzeit stand es 2:2 – leider ging der Shoot-out für den ESV verloren.

Zweiter Platz für die mJB und dritter für die A-Knaben - mit Trainer Ruperto

Beide Mannschaften waren letztendlich mit einem 3. Platz (Knaben A) und einem 2. Platz (mJB) sehr zufrieden. Caspar Sambeth (mJB) wurde auch noch zum „Spieler des Turniers“ gewählt.
Herzlichen Dank auch an die drei Betreuer vor Ort: Renate, Steffi und Wolfgang –

Ein wirklich schönes, sehr gut und mit Herzblut organisiertes Turnier – gerne kommen wir nächstes Jahr wieder in die Pfalz! sl, mcs

Article written by margit