Abräumer beim Kürbiscup

Jungs doppelte Sieger in Höhenkirchen – Mädels doppelte Finalistinnen

Das wie immer gut organisierte Hallen-Auftaktturnier „Kürbiscup“ in Höhenkirchen am 24. und 25. Oktober haben sowohl die C- als auch die D-Knaben des ESV gewonnen! Die C-Mädchen unterlagen nur äußerst unglücklich in einem ewig verlängerten Penalty-Schießen im Finale. Dito die D-Mädchen.

Im Einzelnen: Einen souveränen Start-Ziel-Sieg ohne Gegentor (Torhüter Jakob „Nacki“ ließ nicht einmal einen Penalty ins Tor) landeten die C-Knaben. Nach Vorrundensiegen gegen den MSC (3:0), die Grasshoppers (3:0) und den ASV (5:0) wurde auch das Halbfinale mit 1:0 gegen Wacker nach hartem Kampf gewonnen – und zuletzt noch der TuS Obermenzing im Finale besieg. Siegtorschütze zum 1:0 war Marcel S. Der Pokal geht also nach einer tollen Leistung des gesamten Teams um Trainer Dirk Wagner zum ESV!

Sieg mit ungeschlagenem Torwart: Die C-Knaben des ESV
Sieg mit ungeschlagenem Torwart: Die C-Knaben des ESV
Was die großen Jungs können, schaffen wir schon längst! D-Knaben des ESV beim Kürbiscup mit Trainer Dirk Wagner
Was die großen Jungs können, schaffen wir schon längst! D-Knaben des ESV beim Kürbiscup

Die D-Knaben ließen sich am Sonntag nicht lumpen – und gewannen ebenfalls das Turnier: 4:2 im Finale gegen den MSC. Nach vielen Toren gegen TuS und Grashoppers 2 waren sie deutlich Erster ihrer Vorrundengruppe. Im folgenden Finalrundenspiel gegen Grashoppers 1 ging eine 3:1 Führung in den letzten beiden Spielminuten noch verloren und man trennte sich 3:3. Aber im zweiten und letzten Finalrundenspiel gegen den MSC gingen die ESV-Jungs bis zum Schluss konzentriert zu Werke, spielten sich viele Torchancen heraus und gewannen verdient mit 4:2 – der viel umjubelte Turniersieg für die glücklichen Jungs und Trainer Dirk, die ihre Hände gar nicht mehr vom Siegerpokal nehmen wollten. 

Bei den C-Mädchen ging es bei fast allen Spielen eng zu – doch die Spielerinnen des ESV besiegten bis zum Finale ebenfalls ohne Gegentor alle Gegnerinnen. Den härtesten zuerst: TuS Obermenzing mit 1:0 – unsere Torhüterin Charlotte H. hielt dabei einen Penalty – Julia B. hielt in der Abwehr stand: 1:0 gegen TuS, 4:0 gegen Grasshoppers, 2:0 gegen den MSC, Halbfinale dann 2:0 gegen Grünwald. Im Finale kam es zur Neuauflage des Vorrundenspiels gegen  TuS Obermenzing. Die Lokalrivalen gingen gleich zweimal nach Fuß-Penalty in Führung, was das von Trainerin Natascha bestens eingestellte Team aber jeweils umgehend ausgleichen konnte. Es kam, was kommen musste: Penalty-Schießen um den Turniersieg. Selbst dieses musste noch verlängert werden, da es nach je drei Schützinnen immer noch unentschieden stand. Das Glück war am Ende bei TuS – die somit knapp den Pokal holten. Gratulation. Man wird sich in den kommenden Monaten wiedersehen…

Zweiter nach Penalty-Schießen: Die C-Mädels des ESV
Zweiter nach Penalty-Schießen: Die C-Mädels des ESV

Die D-Mädchen kamen ebenfalls ins Finale – sie unterlagen dort nach gutem Turnier den starken Gastgebern des Kürbiscups, den Grasshoppers Höhenkirchen. Ebenfalls ins Finale schaffte es das Mini-Team des ESV. Hier lag das Ergebnis bei Redaktionsschluss noch nicht vor – wird nachgereicht!

Ein großes Lob dem Ausrichter, der SpVgg Höhenkirchen (Grashoppers), die mit reibungsloser Organisation, einem Spielpausenprogramm (Schiri-Lehrgang und Bogenschießen für die Spieler) und einem unglaublichen Büffet die Gäste glänzend betreut hat. pb, kh, ek, lm

 

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach