margit

Erster Bayerischer Meistertitel für die ESV-Damen

Premiere für das Damen-Hockeyteam des ESV am ersten Juni-Wochenende: Mit einem klaren 4:0 am Samstag gegen den HTC Würzburg und einem soliden 3:0 gegen TB Erlangen am Sonntag holen die Hockey-Damen zum ersten Mal in der Geschichte des ESV (immerhin seit 1931 ;-)) den Bayerischen Meistertitel. Zum Verfolger ASV München sind es am Ende satte fünf Punkte Vorsprung.

Die sehr junge ESV-Mannschaft – die überwiegende Mehrheit sind wJA-Spielerinnen – von Trainer Max Wasserthal hofft jetzt gemeinsam mit den Routiniers im Team den Aufstieg in die Regionalliga Süd zu schaffen. Die Relegationsspiele dazu finden statt am 22. Juni (auswärts) und am 29. Juni (zuhause), jeweils gegen den Kreuznacher HC, Sieger der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Wir sind sehr stolz auf unser Damenteam und freuen uns auf zahlreiche Fans und auf spannende Spiele! Je nach genauer Spielzeit soll es zum Auswärtsspiel am 22. Juni einen Fanbus nach Bad Kreuznach geben. Wer Interesse hat und mitfahren möchte, bitte an die Sportwarte wenden!  mcs/sb

Saisonauftakt mit heißer Schoki

Wenn das nicht gut tut nach einem kalten, feuchten Training …

Kalt, stürmisch und feucht ging es bei dem letzten Training der A-Knaben vor dem Saisonbeginn am 03. Mai her.
Doch dann erwartete die fast 30 Jungs eine warme, süße und leckere Überraschung im Hockeyhaus. HEISSE SCHOKI für alle natürlich mit Sahne und Keksen …

Bei einer heissen Schokolade blieb es meist nicht.

Na dann, auf Jungs, in eine schöne Feldsasion 2019 – mcs

 

Tassen hoch – auf eine schöne Feldsaison 2019
Richtig voll wars im Hockeyhaus

 

Come Together Trophy am 1. Mai

Bunt ging es wieder zu bei der jährlich am Maifeiertag stattfindenden Come Together Trophy – von den B´s bis zu den Eltern/Damen/Herren waren alle aktiven Spieler eingeladen.

Trikot Verteilung von kelly green über bottle green bis zu zitronen gelb ;-)


Und bei Traumwetter und angenehmen Hockey-Temperaturen spielten acht Teams in zwei Vierer-Gruppen in gut durchmischten Mannschaften jeder gegen jeden.
(mehr …)

Drumbo-Cup der B-Knaben in Erlangen

Von Speedy und Lukas – B-Knaben ESV München:

Strahlendes Wetter – jubelnde B-Knaben – der Wanderpokal des Drumbo-Cups fährt mit nach München zum ESV

Am Wochenende 06./07. April 2019 fand der Drumbo Cup in Erlangen statt. Wir mussten sehr früh aufstehen, um rechtzeitig per Auto zum Turnier zu kommen.

Das erste Spiel war um 10:00 und deswegen mussten wir uns zusätzlich beeilen. (mehr …)

Nach Berlin, nach Berlin–der ESV fährt nach Berlin!

Mit dem Sieg der Frühjahrstrophy in Berlin beim Steglitzer TK Hockey starten die ESV-Damen in die Saison –

Die Damen und Herren des ESV München zeigen sich diesen März (29.03.-31.03.) sehr reisefreudig und fuhren im großen Reisebus zur Frühjahrstrophy des Steglitzer TK Hockey.

Bei frühlingshaften Temperaturen und zumindest am Samstag Sonne satt, konnten beide Mannschaften testen, wo sie in der Feldvorbereitung stehen.

(mehr …)

C-Jungs siegen beim Peter-Trump-Cup in Frankenthal

Gerade mal neun und zehn Jahre sind die C-Knaben vom ESV alt, die sich am Freitag den 18.01. per Zug auf den Weg nach Frankenthal zum Peter-Trump-Cup machten.

Kurz vor der Abfahrt nach Frankenthal zum Peter-Trump-Cup

Möglich wurde das Ganze nur, dank drei Vätern, die sich der elf Jungs angenommen haben. Nicht nur die Planung im Vorfeld stemmten die drei, nein auch die Betreuung vor Ort und das Coaching der Mannschaft, da Trainer Dirk mit den A-Mädchen bei der Endrunde Süd in München gebraucht wurde.

„Nur“ vier Mannschaften machten den diesjährigen Peter Trump Cup bei den C-Knaben unter sich aus – aber das Teilnehmerfeld hatte es in sich: Natürlich am Start Ausrichter TG Frankenthal, außerdem Rot-Weiß Köln und Uhlenhorst Mülheim. (mehr …)

WJA holt dritten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft

Hart umkämpft war diese Bayerische Meisterschaft (BM) der wJA am 20.01.2019 in Nürnberg.
Als Bayern Süd 2 hatten sich die junge wJA Mannschaft (2000-2003) am Wochenende zuvor für die BM qualifiziert. Nur das Torverhältnis hatte die ESV Mädchen auf den zweiten Platz hinter den MSC befördert.

Leider brachte dieser zweite Platz einen wirklichen Startnachteil für die BM. Musste doch das Eröffnungsspiel gegen den MSC und gleich danach gegen Nord 1 die HGN gespielt werden. Gerade mal zwanzig Minuten Pause zwischen dieses beiden Spielen sah der vom BHV (Bayerischen Hockeyverband) vorgesehene Spielplan vor. (mehr …)

Kürbis Cup – Minis Samstag, 20.10.2018 in Höhenkirchen

Freitag eben noch auf dem Feld trainiert, einen Tag später schon in der Halle –

am Samstag sind unsere Minis offiziell in die Hallensaison gestartet beim 7. Kürbis-Cup in Höhenkirchen.

Zusammen mit Trainer Ruperto und Trainerin Julia fanden sich 8 Minis mit 8 Hallenhockey-schlägern (!) und einer Mini-Co-Betreuerin  bei den Grashoppers in Höhenkirchen ein.

In der Halle herrschen andere Regeln und das wurde Ava, Pia, Luis, Emil, Oskar, Valentin, Jonas und Felix auch gleich bewusst gemacht: Noch vor dem ersten Spiel gab es eine lange Technik-Besprechung und ein intensives Warmmachen – zum ersten Mal für unsere Kleinen sogar mit Sprints!
Die Trainer hatten sich bei den sehr kurzen Spielzeiten von jeweils nur 8 Minuten für Blockwechsel und geteilte Mädels-Power entscheiden. Neben Oskar und Felix in der Verteidigung stürmten Ava und Jonas. Pia und Emil bildeten das andere Stürmerpaar mit Luis und Valentin als Verteidiger.
Im ersten Spiel hieß der Gegner HC Wacker München. Und Dank der guten Vorbesprechung merkte man unseren Minis die Umstellung auf die Halle kaum an. Es wurde nicht geschlagen, sondern geschoben und die Schläger waren immer am Boden. Das Spiel war sehr ausgeglichen, unsere Minis überzeugten aber schon hier wieder mit Ihrem Teamgeist und spielten tolle Seitenwechsel. Dadurch wurden mehrere gute Chancen herausgespielt, doch leider wollte kein Tor fallen. Der Gegner hatte etwas mehr Glück und konnte aus einem Getümmel heraus glücklich den 1:0 Siegtreffer erzielen.


Der straffe Zeitplan des Turniers ließ aber kein Trübsal blasen zu. Nach kurzer Trinkpause ging es mit Ruperto und Julia direkt in einen umgebauten Bauwagen, der sogenanten Schiri-Bude. Dort wurden unseren Minis sehr anschaulich die Hockeyregeln erklärt, sogar mit Videomaterial.
Im zweiten Spiel ging es anschließend gegen TUS Obermenzing. Unsere Minis waren in Gedanken wohl noch in der Schiri-Bude, denn schon der erste Angriff führte zum 1:0 für den Gegner. Doch das war der Startschuss und der ESV legte los: tolles Passspiel, fast jeder Mini war nah dran am Torschuß und man konnte sogar von frühem Pressing sprechen, doch leider belohnten sich unsere Minis auch in diesem Spiel nicht und Obermenzing konnte kurz vor Schluß den 2:0 Endstand herstellen.
Zwei Spiele, zwei Niederlagen und das nur, weil der Gegner etwas cleverer seine Chancen verwertete. Unsere Minis haben wirklich toll gespielt, aber es fehlte Ihnen einfach am nötigen Glück vor dem Tor. Das sollte sich beim letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber ändern.

Trainerin Julia übernahm nun alleine das Kommando, Ruperto wurde anderweitig als Coach gebraucht.

Julia gab Ihren Minis noch ein paar Tipps und ein Ziel mit auf den Weg: Spielt einfach so toll weiter wie bisher, aber bitte keine Gastgeschenke an den Gegner. Zu null spielen war die Devise.
Und das setzten unsere 8 eindrucksvoll um. Jeder Angriffsversuch der Grashoppers wurde souverän abgewehrt, alle Stürmerinnen und Stürmer arbeiteten toll nach hinten mit und die Verteidiger schalteten sich wiederholt ins Angriffsspiel ein. Doch leider wollte einfach kein Schuss im gegnerischen Tor landen. 0:0 stand es beim Abpfiff.
Durch das Unentschieden im letzten Gruppenspiel sicherten sich unsere ESV-Minis Platz 3 in Ihrer Gruppe und spielten somit nach ein paar Minuten Pause um Platz 5. Gegner waren die Minis von Rosenheim.

Und endlich konnten sich unsere Minis für Ihr tolles Spielen belohnen: Aus der gewohnt sicheren Abwehr wurden ein ums andere Mal tolle Bälle nach vorne gespielt, entweder mit einem Seitenwechsel oder direkt mit einem langen Ball, teilweise sogar über die Bande. In der vierten Spielminute wurde dann nach einem schönen Zusammenspiel von Ava und Jonas das erste Mal gejubelt: 1:0 für den ESV! Und diesen Sieg wollten sich unsere Minis auch nicht mehr nehmen lassen. Der Spielaufbau des Gegners wurde sofort gestört, es wurde im ganzen Spiel nur ein gegnerischer Torschuss zugelassen. Und nach weiteren guten Chancen für den ESV gelang mit dem Schlusspfiff Jonas noch das 2:0. Jipppehh!!! Diesen Sieg hatten sich unsere Minis redlich verdient!!

Trainerin Julia war sehr stolz… auch wenn bei diesem Turnier „nur“ Ihre Minis eine Medaille bekommen haben… Herzlichen Glückwunsch zu einem tollen 5. Platz!!! DK