Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach

Erfolgreiche Feldsaison

In der Feldsaison waren unsere Knaben D mit insgesamt fünf Mannschaften unterwegs. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren standen zu Beginn der Saison ,,nur“ 35 Jungs zur Verfügung, trotzdem konnten alle Spieltage mit ausreichend Spielern bestritten werden – zum Auswärts-Spieltag in Rosenheim traten sogar 15 Jungs für zwei Teams an! 

Insgesamt war es für die Knaben D des ESV eine erfolgreiche Feldsaison. Nimmt man alle Mannschaften zusammen, konnten deutlich mehr Siege als Niederlagen eingefahren werden.

Team Rot konnte fast alle Spiele gewinnen, Team Grün ebenfalls, meistens mit mehreren Toren Vorsprung. Auch das zum Teil neu zusammengesetzte Team Gelb konnte sich von Spieltag zu Spieltag steigern!

Den Wechsel von den Minis zum D-Bereich haben die Jungs von Team Blau gut verkraftet und konnten bis auf zwei, drei Spiele gegen die ,,Großen“ gut mithalten und immer um den Spieltagssieg mitspielen.

Team Orange hat die Umstellung nach anfänglichen Schwierigkeiten gleichfalls geschafft und im D-Bereich das Siegen gelernt.

Auch konnten viele Jungs wieder ,,Turnier-Luft“ schnuppern: Im Juli war der ESV wieder beim Jappadappadu-Turnier erfolgreich am Start. Und das HC Wacker-Benefiz-Turnier Mia fia Euch konnte mit einem sensationellen 2. Platz abgeschlossen werden! 

Der Pokal kann gerne im Hockeyhaus begutachtet werden!

Tolles Engagement zeigten aber nicht nur die Spieler, sondern auch die Junior-Trainer, Team-Betreuer und Eltern! Großes Lob von den Gast-Mannschaften gab es auch bei den Heimspieltagen! dk

 

Unter den besten 12 Teams in Deutschland

Unsere A-Mädchen und die weibliche Jugend A haben bei der deutschen Zwischenrunde am Wochenende jeweils den dritten Platz belegt. Die A-Mädchen gewannen gegen das Team des Harvestehuder THC knapp mit 1:0.

Aufstellung zum Spiel gegen Harvestehude: DM Zwischenrunde der Mädchen A
One Team – One Dream: wJA nach dem Sieg gegen Raffelberg.

Die wJA bezwang Club Raffelberg mit 4:1. 

Damit gehören beide Teams in ihren Altersklassen in dieser Feldsaison zu den besten zwölf Mannschaften in Deutschland. Alle Ergebnisse und Spielberichte (,,Ticker“) sind auf den Sonderseiten zur Jugend DM des DHB verfügbar.

Herzlichen Glückwunsch an die Teams und Trainer und ein großer Dank an alle Betreuer, Eltern und Fans für ihren Beitrag zum Gelingen der vielen Spiel- und Turniertage in den vergangenen Monaten. Auch das eine super Mannschaftsleistung! sb

B-Mädchen sind Bayerischer Meister!

Meister und Siegerinnen der Herzen! Die B-Mädchen des ESV mit Trainerinnen Amrei und Cara.

Ein perfekter Sonntag Mittag für die B-Mädchen des ESV: Kein Regen, sehr viele Zuschauer – und ein Finalsieg! Mit 5:4 nach Penalty-Schießen (0:0 nach regulärer Spielzeit) setzten sich die ESV-Mädels auf heimischer Anlage gegen TuS Obermenzing durch. Sie holten sich damit den Titel des Bayerischen Meisters, der zuletzt den A-Mädchen sowie den wJA-Mädels knapp nicht vergönnt war. Das Spiel um Platz 3 entscheid der ASV München mit 2:1 gegen den Nürnberger HTC für sich.

Das B-Mädchen-Finale war in der ersten Halbzeit ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit dann mit Übergewichten, vor allem bei Ecken, für den ESV. Allerdings schafften die Mädels es trotz einiger Chancen zunächst nicht, den Ball gegen die vielstöckige Abwehr der TuS-Mädchen ins Tor zu bringen. Ganz anders dagegen im anschließenden Penalty-Schießen. Hier zeigte das ESV-Team teilweise eine ganz schöne Abgebrühtheit, so gingen zum Beispiel zwei satte Schüsse mit der argentinischen Rückhand ins Tor.

Der Erste Fan im Einsatz: Abteilungsleiter Thomas

Nach dem hart in Kälte und Regen erkämpften 2:0-Sieg am Samstag gegen den Nürnberger HTC belohnten sich die B-Mädchen und ihre Trainerin Amrei somit mit dem Meisterwimpel für eine tolle Saison und auch für die gute Arbeit in den Jahren davor. Schon mehrfach war der ESV nah dran gewesen an einem Titel im B-Bereich in den vergangenen Jahren, allerdings immer wieder im Finale, Halbfinale oder kurz davor knapp gescheitert.

Herzlichen Glückwunsch, den Spielerinnen, aber auch den Trainerinnen Amrei und Marie mit Cara und Stine (echte Frauenpower!) und – vor allem auch den Eltern und ihrer Hilfsbereitschaft, sei es als Betreuer, Fahrer, Kuchenbäcker oder auch einfach als Fan das Team zu unterstützen!  sb

Bayerische Meisterschaft beim ESV

Die B-Mädchen  des ESV haben sich am letzten September-Wochenende als erster der Zwischenrunde für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Der ESV richtet die Endrunde am 5. und 6. Oktober aus.

Auf zur Bayerischen Endrunde: Die B1-Mädchen des ESV mit ihrer Trainerin Amrei

Nach einem 10:1 gegen Greuther Fürth am vergangenen Samstag hatten sich die ESV-Mädels am Sonntag knapp mit 1:0 gegen den Lokalrivalen TuS Obermenzing durchgesetzt. Die Obermenzinger Nachbarn sind auch jetzt wieder möglicher Gegner in der Endrunde.

Auf heimischem Rasen bestreiten die B-Mädchen am kommenden Samstag zunächst ein Halbfinale gegen das Team des Nürnberger HTC. Anpfiff dazu ist um 11.30 Uhr. Zuvor treten ab 10 Uhr der ASV München und TuS Obermenzing um den Einzug ins Finale an. Am Sonntag dann ist das Spiel um Platz 3 ab 10 Uhr, das große B-Mädchen-Finale um die goldene Nadel des Bayerischen Hockey Verbandes ist dann um 12 Uhr. sb

Erster Heimsieg der Damen – Zwischenergebnisse der Jugend

Die 1.Damenmannschaft des ESV hat am 1. Heimspielwochenende die ersten Siegpunkte in der Regionalliga eingefahren. Am Samstag gewann das Team nach einer guten spielerischen Leistung mit 2:0 gegen die TG Frankenthal. Die Partie am Sonntag gegen die Stuttgarter Kickers ging leider mit 0:2 verloren. Eine umstrittene Ecke für die Gäste in der ersten Hälfte brachte die Wende, zuvor war das Spiel ausgeglichen gewesen.

 

Die weibliche Jugend B sicherte sich mit einem 5:1 gegen SB Rosenheim den 3. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Sieger wurde der MSC, der sich am Samstag erst 5:2 gegen das ESV-Team und schließlich im Endspiel knapp mit 2:1 gegen die HG Nürnberg durchsetzte.

Die wJB-Mädchen des ESV sind mit dem dritten Platz eine Runde weiter und spielen nun die Qualifikationsrunde zur Deutschen Meisterschaft am 3. Oktober in Bad Dürkheim. Ebenfalls als zweite der Bayerischen Meisterschaft für diese Vorrunde qualifiziert ist die weibliche Jugend A des ESV. Sie spielt ebenfalls am 3. Oktober, in Mannheim gegen die Mannschaft des TSV.

Bereits für die Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft am 19./20.10. qualifziert haben sich die A-Mädchen – als Regionalliga Erster und Vize Bayersicher Meister – ist der ESV Ausrichter der Zwischenrunde im Süden.

Freude nach großartigem Spiel: B-Mädchen feiern mit Torhüterin Clarissa in Nürnberg

Die B-Mädchen machten am Wochenende dem ESV in Nürnberg alle Ehre. Nach einem 10:1 gegen Greuther Fürth am Samstag setzten sie sich am Sonntag mit 1:0 gegen den Lokalrivalen TuS Obermenzing durch und starten somit als 1. der Zwischenrunde in die Bayerische Meisterschaft am ersten Oktober-Wochenende. Die Endrunde findet auf der Anlage des ESV statt. Die Details

Auch die Jungs im ESV können ihre Zwischen-/Ergebnisse sehen lassen:
Als vierter der Bayerischen Meisterschaft beendete die männliche Jugend A die Saison; die männliche Jugend B spielt am ersten Oktoberwochenende mit um den Pokal (Platz 5-10 in Bayern) in Bayreuth; ebenso die A-Knaben eine Woche später. Die B-Knaben beendeten die Saison nach unglücklichem Start als fünfter im Süden Bayerns.

Viel Glück und Erfolg alle Mannschaften sb/mcs

(mehr …)

Entscheidung um Aufstieg am 29. Juni

Nach getaner Arbeit: ESV-Damen mit Trainern nach dem 3:0 in Kreuznach

Teil eins der Relegation ist geglückt: Die ESV-Damen entschieden die erste von zwei Partien um den Aufstieg in die Regionalliga für sich. Mit einem souverän herausgespielten 3:0 gegen den Mitbewerber Kreuznacher HC, Sieger der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, dürfen die ESV-Damen nun auf den Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse hoffen: Das entscheidende Rückspiel ist am kommenden Samstag, 29. Juni, Anpfiff ist um 14 Uhr auf heimischem Rasen in der ESV-Arena zu Nymphenburg.

Fans gefragt: Kommt in blau-weiß, mit Trommeln, Tröten oder guter Stimme und feuert unsere Mädels an!!!  sb

Bronze bei der Deutschen Hallenmeisterschaft für die wJB des ESV

Die weibliche Jugend B des ESV hat sich erstmals bei einer Deutschen Meisterschaft in der Halle aufs Treppchen gespielt.

Nach einer sehr knappen Halbfinal-Niederlage am Sonntag, 24. Februar, gegen die späteren Deutschen Meisterinnen vom Mannheimer HC (1:2) gewannen die ESV-Mädels im Spiel um Platz 3 mit einem

Bessere Fans hätte sich der ESV gar nicht wünschen können

überzeugenden 2:0 gegen TuS Licherfelde. Sie waren zuvor nach zwei sehr guten Partien am Samstag gegen THC Wiesbaden (5:1) und den Gastgeber des Turniers, CHTC Krefeld (3:2) und einem 2:2 Unentschieden gegen TuS Lichterfelde souverän als Erste ihrer Gruppe in die Runde der letzten vier eingezogen.

Mannheims Sieg im Finale gegen den Berliner HC entschied sich erst im Penalty-Schießen. Gegen den ESV war den Mannheimerinnen im Halbfinale eine Revanche gelungen für das verlorene Finale bei der Süddeutschen Meisterschaft zwei Wochen davor. Der schwarz-gelbe Wimpel für die Südmeisterschaft hatte noch gefehlt in der Sammlung von ESV-Hockey. Der dritte Platz bei der Hallen-DM ist neben dem historischen DM-Feldtitel im Oktober 2017 der bisher größte Erfolg einer ESV-Jugendmannschaft.

Dritter Platz bei der Hallenhockey-DM 2019 für die wjB des ESV München mit Trainern Dirk und Amrei
All-Star-Team der DM – Johanna und Cara vom ESV (ganz rechts)

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass mit Johanna K. und Cara S. gleich zwei ESV-Spielerinnen in das von Bundestrainer Akim Bouchouchi gekürte All-Star-Team (der besten Spielerinnen der DM) gewählt wurden.

Ein herzlicher Glückwunsch ans ganze Team und vielen, vielen Dank für den Einsatz des Trainergespanns mit Dirk und Amrei, den BetreuerInnen, Eltern, Helfern und Fans für eine tolle Hallensaison 2019. sb, mcs

Ramadama

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung: (Nur!) 20 ESVler haben am Samstag bei durchwachsenem Wetter den Platz für die Feldsaison sechs Stunden lang hergerichtet und sich zwischendurch beim traditionellen Weißwurst- und Leberkäs-Essen gestärkt.  Der letzte Feinschliff erfolgt bei besseren Bedingungen in den nächsten 14 Tagen. Es gibt einen neuen Hockey-Container vor der Garage und ein paar kleinere Änderungen in der Hockeygarage. Ansonsten gilt: Das Frühjahr kann kommen! Ganz herzlichen Dank für den Einsatz der Hartgesottenen! sb

B-Mädchen Dritter bei der Bayerischen

3.Platz der Herzen: Die B-Mädchen des ESV überzeugten bei der Bayerischen!

Die B-Mädchen sicherten sich am ersten Oktoberwochenende einen verdienten dritten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft. Nachdem sie im Halbfinale unglücklich im Penalty-Schießen gegen den Lokalrivalen TuS Obermenzing verloren hatten, ließ das Team im Spiel um Bronze keinen Zweifel daran, wer hier die Nadel gewinnen wollte. Gute Kombinationen, gute Chancenverwertung, sogar ein Eckentor mit Doppelpass – alles was im Spiel davor nicht richtig funktionierte, klappte dann gegen den Münchner SC. 4:0 hieß es am Ende. Ein verdienter Sieg, der auch ein wenig für das unglückliche Aus im Halbfinale entschädigte.

Schon in der Zwischenrunde vor zwei Wochen in Nürnberg hatten Die ESV-Mädels sich im Penalty-Schießen geübt. Nach einem im Feld erspielten 3:0 gegen den Gastgeber HG Nürnberg war ihnen im Shoot-out gegen den ASV München dank guter Schützen und einer reaktionsschnellen eigenen Torhüterin ein zweiter Sieg gelungen – jenem Team, das sich nun am Sonntag gegen TuS Obermenzing den Bayerischen Meistertitel holte.

Die ESV-Mädels haben sich über die Feldsaison kontinuierlich gesteigert, Turniererfahrung gesammelt und vor allem eines gezeigt: Das sie fighten können – damit haben das Team und die beiden Trainerinnen Amrei und Marie vor allem in den letzten Wochen viele zusätzliche Fans für sich gewonnen. sb

Erfolgreiches Wochenende

Das Wichtigste zum Sonntagabend: Die ESV-Damen sind nach einem 1:1 gegen den HC Wacker mit 10 Punkten aus vier Spielen Herbstmeister der Oberliga.

Pokalsieger 2018: Knaben B des ESV

Die Knaben B des ESV haben sich nach einem Halbfinalsieg gegen Rot-Weiß München am Morgen dann am Sonntag Nachmittag mit einem souveränen 5:2 gegen TB Erlangen die Pokalmeisterschaft gesichert.

Und die Mädchen B des ESV holten sich in der Meisterschaft mit einem sehr schön herausgespielten 4:0-Sieg gegen die Mädchen des Münchner SC die Bronzemedaille, nachdem sie am Samstag ganz knapp im Penalty-Schießen gegen TuS Obermenzing verloren hatten. Bayerischer Meister 2018 der B-Mädchen wurde der ASV München mit einem 4:2-Finalsieg gegen TuS, gleichfalls nach Shoot-out. Bericht

Das 1. Herrenteam der All Blues feierte am Samstag den ersten Sieg der Saison gegen Greuther Fürth. In einem hart umkämpften Spiel setzten sich die ESV-Herren mit 3:2 durch und verbesserten sich damit zwei Spieltage vor der Winterpause auf den 6. Tabellenplatz.

Gutes Wetter, schöne Spiele, ein tolles letztes Wiesn-Wochenende, was will man mehr. Guten Wochenstartk allen Sportlern und Fans des ESV. sb