D-Knaben belegen 3. Platz beim Jappa-Turnier

Es war ein besonderes Debüt: Beim alljährlich stattfindenden, zweitägigen Jappa-Turnier des MSC am vergangenen Wochenende (15./16.07.) spielten die D-Knaben des ESV erstmals auf dem größeren, halben Feld und mit Torwart. Dass sie sich erst einmal auf diese neuen Rahmenbedingungen einstellen mussten, merkte man den Jungs bei ihrem ersten Spiel am Samstag gegen die Gegner vom ASV an. Sie spielten sehr engagiert, verloren jedoch 0:2. Die D-Knaben des ESV ließen sich davon aber nicht irritieren, sondern spielten selbstbewusst weiter. Im zweiten Spiel gegen TuS Obermenzing konnten sie vier Penalties verwandeln und gewannen souverän mit 5:1.

D-Knaben des ESV im Angriff auf großem Feld 

Auch über die anfänglichen Schwierigkeiten auf dem Naturrasen halfen Christian Stadler und Jens Röding als Trainer den Jungs hinweg, so dass ihnen nach kurzer Zeit auch das Spiel auf dem ‚echten‘ Rasen sichtlich Spaß machte. Zwar spielte das Team des ESV 0:2 und 0:0 gegen die beiden Mannschaften des Gastgebers MSC. Gegen die zweite ASV-Mannschaft schafften sie am Sonntag aber wieder mit frischer Kraft ein 1:0 und im Spiel um den dritten Platz besiegten sie ihre Gegner von TuS Obermenzing auf Kunstrasen sogar überlegen mit 4:0 – trotz des ein oder anderen verschossenen Penaltys.

Höchste Konzentration im Zweikampf

Insgesamt kann sich die Bilanz der D-Knaben beim Jappa-Turnier sehen lassen: Zwei Spiele verloren, zwei Spiele unentschieden und drei Spiele gewonnen. Am Ende belegten die Jungs vom ESV stolz den 3. Platz – ein tolles Team, das von jetzt an am liebsten nur noch auf dem größeren Feld spielen würde. pk/nic

Die D-Knaben freuen sich über ihren 3. Platz

Article written by Nicole