Die B-Knaben beim Eintopf-Pokal in Leverkusen – es wird gezeltet

Erste Ziele errreicht alle gut angekommen und alle Zelte stehen – jetzt aber auf zum Hockey spielen

Statt in den Pfingstferien wie in den Vorjahren, ging es

dieses Mal an einem normalen Wochenende 25./26. Mai 2019 zum Eintopf-Pokal nach Leverkusen – mitten im Schulaufgabenstress – sehr zur Freude der Eltern.
Schon um 5:45 Uhr haben wir uns am Samstagmorgen mit den Autos auf die lange Fahrt gemacht. Leider passte der Termin unseren B-Mädchen nicht, weshalb die B-Knaben ausnahmsweise alleine die ESV-Fahne hochhielten. Für einige Jungs war es das erste Mal Zelten und somit mit Hockeyturnier + Camping ein doppeltes Abenteuer.

 

Kaum waren die Zelte auf der weitläufigen Wiese neben den beiden Kunstrasen aufgebaut und das Gepäck darin verstaut, warteten bereits die Gruppengegner Mannheimer HC, Berliner HC und Harvestehuder THC auf uns.
Nach starker erste Hälfte und 1:0 Führung mussten wir uns dem MHC leider mit 1:2 geschlagen geben. Schade, da wäre mehr drin gewesen. Gegen die spielstarken Berliner gab es trotz bärenstarker Verteidigungsleistung und einiger gefährlicher Konter des ESV ein letztlich verdientes 0:2. Zum Abschluss gegen die Hamburger klebte das Pech an den Schlägern: Trotz zweimaliger ESV-Führung trennten wir uns 2:2, obwohl wir das Spiel hätten gewinnen müssen.

Thomas erklärt was er meint und alle hören zu!!!

Zum Abendessen wurden wir lecker mit Eintöpfen, Gegrilltem und Salaten verpflegt und konnten im Anschluss das DFB-Pokalfinale Bayern-Leipzig verfolgen. Oder, was die meisten Jungs vorgezogen haben, sich bis zur völligen Dunkelheit auf den Kunstrasen und Wiesen austoben. Entsprechend satt, müde, und glücklich sind alle in ihre Zelte und Schlafsäcke gekrochen – es war eine ruhige Nacht.

Am Sonntag wurde dann auf vielfältigen Wunsch der Jungs von den blauen auf die weißen Trikots gewechselt, denn es musste endlich der erste Sieg her. Und siehe da, im ersten Spiel gegen den VfL Bad Kreuznach gewann der ESV mit 1:0 und qualifizierte sich damit für das Spiel um Platz 5. Hier ging es gegen den direkten Nachbarn vom Zeltplatz, den Club zur Vahr Bremen. Die intensive Partie konnte der ESV, wiederum in den weißen Sieger-Trikots, mit 1:0 für sich entscheiden und alle waren happy mit dem 5. Platz.

In den weißen Soegertrikots des zweiten Tages …

Nachdem alle Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Taschen wieder verpackt, zugeordnet und in den Autos verstaut waren, ging es auf die Heimreise, die obendrein von einem kurzweiligen Boxenstopp beim Schachtlwirt gekrönt wurde. Eine sehr gelungene Turnierfahrt! kh

Article written by margit