Dreikönigsturnier 2020: ESV-Nachwuchs belegt vordere Plätze

D-Mädchen des ESV holen den ersten Platz

Alle Jahre wieder …. kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch das Dreikönigsturnier des ESV. Zum inzwischen elften Mal kämpften am ersten Wochenende des neuen Jahres (04./05. Januar) insgesamt 31 Mannschaften aus ganz Deutschland – von Berlin bis Böblingen – in der ESV-Halle um den Caspar-, Melchior- und Balthasar-Cup. Neben vier Mini-Mannschaften kamen fünf Mädchen- und sechs Knaben-Teams aus dem D-Bereich sowie sechs C-Knaben- und zehn C-Mädchen-Mannschaften nach München.

Die Minis jubeln mit Trainer Ruperto über den zweiten Platz

Die Spiele fanden wieder in sehr dichter Taktung statt: 15 Minuten dauerten jeweils die Spiele der Minis, 13 Minuten die Spiele der größeren Kinder. Dank der erweiterten ESV-Halle konnten in diesem Jahr sogar drei Spiele gleichzeitig stattfinden. Die ESV-Minis, die teilweise in der kleinen, neuen Halle spielten, schnitten in dem Turnier gut ab: Sie konnten, wie bereits im Vorjahr, einen sehr guten zweiten Platz erringen. Ohne Niederlage in den drei Gruppenspielen , mussten sie sich im Finale leider knapp mit 1:2 der Lokal-Konkurrenz von Rot-Weiß München geschlagen geben.

Bei den Mädchen D und Knaben D gab es eine richtige Turnierrunde mit Hin-und Rückspielen. Unsere ESV- Mädels dominierten das Turnier und holten den ersten Platz ohne Punktverlust. Durch Spielfreude und Geduld machten sie jeden Gegner mürbe und mit dem Glück der Tüchtigen gewannen sie auch die knappen Spiele. Die D-Knaben zeigten großen Kampfgeist und konnten sich nach einem durchwachsenen Samstag am zweiten Turniertag deutlich steigern und dadurch noch einen guten dritten Platz erringen.

Dritter Platz für die D-Knaben des ESV

Die C-Mädchen des ESV erreichten nach den Gruppenspielen das Halbfinale des Dreikönigsturniers. Dort mussten sie sich zwar dem späteren Turniersieger HC Wacker geschlagen geben, ließen sich davon aber nicht entmutigen und erkämpften sich noch den tollen dritten Platz. Auch die C-Knaben des ESV zeigten tolle und spannende Spiele und
qualifizierten sich für das Spiel um Platz 3. Leider war im letzten Spiel gegen den ASV das Spielglück nicht auf ihrer Seite, aber auch der 4. Platz kann sich angesichts starker Gegner sehen lassen! Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften – und natürlich auch an die übrigen Cup-Gewinner und teilnehmenden Mannschaften!

Über zwei Tage konnten die teilweise bis zu 500 Zuschauer wieder tolle Hockeyspiele sehen und neben den Spielen hatten Kids und Eltern auch viel Spass im Mehrzweckraum und am umfangreichen Buffet, das die fleißigen Eltern bestückt und betreut haben. Besonderes Lob verdienen die Hockey-Jungs Finn und Bennet, die die gesamte Spielleitung in dem Turnier übernommen und das großartig gemacht haben! Ein dickes Dankeschön auch an Chri Stadler, der die gesamte Organisation im Vorfeld übernommen hat und an beiden Spieltagen durchgehend im Einsatz war, u.a. um die Schiris einzuteilen und ihnen Feedback zu geben. Für den gewohnt professionellen und reibungslosen Ablauf des Dreikönigsturniers sorgten die Turnier-Leiterinnen Anita Rubcic und Angi Diethelm. Natürlich durften auch die Heiligen Drei Könige nicht fehlen: Sie statteten dem Turnier zum Abschluss am 06. Januar, während des Elternhockeys, noch einen Besuch ab. Ausführliche Spielberichte stehen in den einzelnen Mannschafts-Rubriken. dk/nic

 

Article written by Nicole