Durchwachsener Jahresstart: B-Knaben stark – B-Mädchen kaum Tore

Nicht als Sternensinger, sondern als Erfahrungssammler hat der ESV seine B-Mädchen und Knaben an Heilig Drei König nach Nürnberg geschickt. Ziel des Tagesturniers war es, neue Trainingsinhalte umzusetzen, verschiedene Team-Aufstellungen auszuprobieren und schlicht ,,wieder reinzukommen“ nach der Weihnachtsgans und Skier oder Snowboard an den Füßen.

B-Knaben beim Zuschauen und Anfeuern
B-Knaben beim Zuschauen und Anfeuern
B-Mädchen feuern die Jungs an
B-Mädchen schauen den Jungs zu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das von der HG Nürnberg gut organisierte Turnier brachte für die Knaben drei Partien mit zwei souveränen Siegen gegen TB Erlangen (4:1) und HG Nürnberg (8:0) sowie einem 1:1 gegen den Lokalrivalen TuS Obermenzing. Im letzten Spiel führten die Jungs lange verdient mit 1:0 mussten aber gegen Ende der zwanzigminütigen Partie noch ein Gegentor einstecken.

Erfolgreiche B-Knaben beim Tagesturnier in Nürnberg
Erfolgreiche B-Knaben beim Tagesturnier in Nürnberg
Abschlußstark vor dem Tor die ESV B-Knaben 8:0 gegen HGN
Abschlußstark vor dem Tor die ESV B-Knaben 8:0 gegen HGN

Die B-Mädchen taten sich ungewohnt schwerer: Trotz teilweise deutlicher Feldüberlegenheit erzielten sie in fünf Spielen nur einen Sieg, gegen TV 48 Schwabach. Im Auftaktspiel hatte das Team anfangs nicht aufgepasst und lief dann gegen Rot Weiß München lange einem 0:2 Rückstand hinterher. Am Ende hieß es 1:2. Gegen HG Nürnberg, die dem ESV im Herbst mit einem denkbar knappen 1:0 bereits den Feldtitel des Bayerischen Meisters abgenommen hatten, gab es eine klare 0:3-Niederlage. Die drei Tore fielen in kurzer Zeit, anschließend konnten sich die ESV Mädchen wieder stabilisieren, aber nicht selbst zum Torabschluß finden. Es lag vor allem an der mangelnden Torausbeute, dass die B-Mädchen nicht zum Erfolg kamen – so blieben auch die beiden abschließenden Partien gegen TuS Obermenzing und dem Nürnberger HTC torlos. Einige Chancen waren da, ganz gute Kombinationen auch ab und zu, aber über zwei mal 20 Minuten kein einziges Tor! Dafür freilich auch kein Gegentor, ,,defense“ feuerten die B-Jungs des ESV ihre Mädchen daher ganz treffend an.

Die Verteidigung steht - bei den B-Mädchen ...
Die Verteidigung steht – bei den B-Mädchen …
... aber vorne ging einfach zu wenig rein.
… aber vorne ging einfach zu wenig rein.

Die nächsten Spieltage werden die Richtung weisen und darüber entscheiden, ob die B-Knaben und/oder B-Mädchen in dieser Hallensaison um die Bayerische Meisterschaft oder um den Pokal mitspielen. Beide Endrunden sind Anfang März, die Zwischenrunde der Meisterschaft Anfang Februar. sb, mcs

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach