Endrunde Süd der Mädchen und Knaben B

 

Am o1. Februar 2015 stand die Entscheidung zum Einzug zur Bayerischen Meisterschaft – dem Finale Süd der besten vier südbayerischen Mannschaften – bei den B-Mädchen und den B-Knaben an. Wer hier als erster oder zweiter aus dem Spieltag (jeder gegen jeden) hervorgeht, darf an der Bayerischen Meisterschaft teilnehmen, der dritte und der vierte am Pokal.

Am Vormittag lieferten die B-Mädchen, als Vorrunden-Zweiter, punktgleich mit dem Ersten aus dem Süden Rosenheim, eine durchweg überzeugende Endrunde in der Allacher Halle ab. Nur im ersten Spiel gegen den MSC (dritter der Vorrunde) war es etwas enger, wenn auch der ESV immer in Führung lag, und schließlich mit einem 3:2 das Spiel für sich entschied. Die beiden folgenden Spiele gegen Rot Weiß München und den Sportbund Rosenheim gingen mit jeweils 4:0 klar an die B-Mädchen des ESV, die damit als erster des Südens am 08.03. in der Nibelungenhalle in Nymphenburg um die Bayerische Meisterschaft mitspielen. Der MSC kommt als zweite Mannschaft des Südens zur Bayerischen Meisterschaft. Von Nordbayern erwartern wir HG Nürnberg und TB Erlangen.

Durchsetzen ...
Durchsetzen …
... und wieder durchsetzen ...
… und wieder durchsetzen …
... und auf und davon.
… und auf und davon …
Schneller sein ...
… schneller sein …
... ein Team sein
… ein Team sein!!

Am Nachmittag waren dann die B-Knaben in der Bergson Halle dran. Die ESV-Jungs als Vorrunden-Erster, konnten im ersten Spiel überzeugen und Rot Weiß (Vorrunden-Vvierter) klar mit 4:1 schlagen.
Leider verließ das Glück unsere Jungs dann und sie unterlagen denkbar knapp mit 0:1 dem TuS Obermenzing (Vorrunden-Dritter). Über lange Strecken dominierten die ESV Knaben das Spiel, belohnten sich aber nicht mit dem verdienten Tor. TuS gab nicht auf und konnte sich stabilisieren und mit einem wunscherschönen Rückhandtor (aus dem Nichts) in Führung gehen – und diese Führung bis zum Ende halten.

Im Abschlussspiel gegen den MSC gingen die ESV Jungs zwar mit 1:0 in Führung, kassierten im Laufe des Spieles aber selbst noch zwei Tore, so dass der Endstand 1:2 hieß. Leider sind die B-Knaben damit nur Dritter der Endrunde und werden nicht zur Bayerischen Meisterschaft fahren. Das erklärte Ziel dürfte nun aber der Pokal sein, der ebenfalls am 08.03. in der Nibelungenhalle ausgespielt wird. Das B-Knaben-Feld war die ganze Saison unter den drei besten Süd-Mannschaften sehr eng gewesen und dieses Mal hatten unsere Jungs leider das Nachsehen.

Am Teamgeist lag es nicht ...
Am Teamgeist lag es nicht …
Verteidigt wurde auch gut
… verteidigt wurde auch gut
wäre die Ecke drin gewesen, wären die Jungs weiter
Wäre die Ecke drin gewesen, wären die Jungs weiter

Nun drücken wir beiden Mannschaften für den 8.März in der Nibelungenhalle die Daumen und freuen uns schon auf spannende Spiele. Wir hoffen natürlich auf viele Zuschauer und Fans. Wahrscheinlich dürfen wir das Doppel-Event auch wieder ausrichten. mcs

 

Article written by margit