ESV-Eltern Zweite beim Wolpi-Turnier

 

Die Elho-Mannschaften – für die Lernkurve, das heißt Elternhockey – haben am letzten Juni-Wochenende die Kugel um die Wette gedroschen, beim jährlichen Wolpi-Turnier. Der ESV erreichte einen guten zweiten Platz: Nach zwei Unentschieden und einem knappen 3:2 Sieg gegen RW 2 waren die Elhos (klingt ein bisschen nach Elch oder Reh, findet ihr nicht?) am Samstag als Gruppenzweiter ins Halbfinale eingezogen. Dort gab es dann einen glücklichen Sieg im Siebenmeterschießen, auch dank Torwart Jakob, der netterweise aushalf und in der letzten Partie vier  Siebenmeter hielt. 

Später, im zweiten Halbfinale des MTV gegen Frankental/-Viersen hielt unser Goali, den wir ausgeliehen hatten, wieder drei Penalties. Aber es half nichts, am Sonntag war das Glück der Mannschaft erst einmal vorbei: Die ESV-Eltern unterlagen gegen Frankental/Viersen im Finale – diesmal mit Clemens im Tor – knapp mit 1:0. F-V (da klingt Elho besser, gell?) hat damit nun zum vierten Mal infolge das Wolpi-Turnier gewonnen. Wir gratulieren!

Aber das Wörtchen Elho benutzen wir nie wieder! Es klingt nach Hirsch! Besser wieder: Nymphenburg Royals, für König und den Sieg! ks/sb

 

 

 

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach