Grüne Aliens und gelbe Tiger räumen ab!

Am zweiten Adventssonntag machten sich gleich zwei D-Knabenmannschaften auf den Weg in die Freudhalle. Team grün, das sich bei seinem 1. Hallenspieltag eine Woche zuvor den Namen ,,grüne Aliens„ gegeben hatte, und Team gelb sind für die selbe Liga gemeldet und spielten an diesem Tag auch in einer Gruppe.

Coach Dirk stellte Team gelb gleich zu Beginn die Aufgabe, sich eine Namensergänzung zu geben. Die Jungs wurden rasch fündig: die ,,gelben Tiger„ wollten sie von nun an heißen.

Und damit zum Spiel: Die grünen Aliens gewannen alle ihre Partien deutlich. Das teilweise für die Hallensaison neu zusammengestellte Team hat sich schon recht gut gefunden, so dass das Zusammenspielt größtenteils klappte, auch wenn der Seitenwechsel zum anderen (freien!) Tor noch verbesserungsfähig ist.

Die gelben Tiger traten mit nur vier Mann an, und da Team grün mit sechs (konditionell guten) Spielern antrat, stellte sich jeweils ein grüner Spieler als Auswechselspieler zur Verfügung. Diese Verstärkung beflügelte die gelben Tiger so, dass auch sie nach jedem Spiel als Sieger vom Platz gingen bis ….. auf eines.

Beim zweiten Spiel mussten die beiden ESV-Mannschaften nämlich gegeneinander antreten. Man sah ihnen deutlich an, dass sie das etwas seltsam fanden. ,,Ach so, das ist wie im Training …!“ Und so spielten sie dann auch. Das etwas erfahrenere Team grün gewann zwar, bis aufs Messer wurde jedoch nicht gekämpft. Begrüßung und Verabschiedung endete im Gelächter!

 So war es für uns Eltern am Spielfeldrand ein entspannter Vormittag ohne Zittern und Bangen und wir packten zufriedene Jungs ins Auto! Am vierten Advent treten beide Teams schon wieder in der Freudhalle an, dieses Mal jedoch in verschiedenen Gruppen. mw

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach