Gelungener Saisonauftakt am Heimspieltag

Bei ihrem Heimspieltag am 29. April sind die C-Mädchen des ESV höchst erfolgreich in die Feldsaison gestartet. Mit drei Siegen in drei Spielen schickten sie ihre teils deutlich unterlegenen Gäste nach Hause. Auch die C-Knaben, die parallel zu den Mädchen auf dem Hockeyplatz des ESV drei Spiele absolvierten, gewannen alle Partien mit deutlichem Vorsprung.

Glückliche Siegerinnen des Heimspieltags

Von Anfang an schien der erste Heimspieltag der Feldsaison unter einem guten Stern zu stehen. Während es in der Woche zuvor täglich heftig geregnet und sogar geschneit hatte, schien pünktlich zum Heimspieltag die Sonne. In ihrem ersten Spiel gegen den MSC waren die Mädchen des ESV deutlich überlegen. Sie spielten dynamisch und holten ein paar Ecken heraus, von denen sie einige in Tore verwandeln konnten. Der Endstand von 7:1 konnte sich sehen lassen.

Gegen TuS Obermenzing taten sich die ESV-Mädels etwas schwerer. Nach einem Rückstand von 0:1 verwandelten sie in den letzten drei Spielminuten aber noch zwei Penalties und schafften somit einen 2:1-Sieg. Auch das letzte Spiel gegen den HLC Rot-Weiß entschieden die ESV-Mädchen

C-Mädchen des ESV gegen HLC Rot-Weiß in Aktion

mit 1:0 für sich. Mit der Leistung ihrer C-Mädchen zeigten sich die Trainerinnen Amrei und Marie insgesamt sehr zufrieden.

 

Auch die C-Knaben konnten stolz auf ihre Bilanz sein. Gegen Grünwald gewannen sie mit 6:0, die beiden anderen Spiele gegen TuS Obermenzing und den MSC jeweils mit 3:1 Toren. „Die Jungs haben heute sehr geschickt kombiniert, gut zusammengespielt und den Gegner ordentlich laufen lassen“, sagte Trainer Dirk. Am Schluss waren sich alle beim ESV einig, dass die Feldsaison gerne so weitergehen kann. nic

Article written by Nicole