Herren verpassen Punkte zum Saisonauftakt

Grippegeschwächt haben die ESV-Herren in den letzten beiden Spielen nicht zu den erhofften Siegpunkten. Am letzten Septemberwochenende reichte es mit viel Kampfgeist zu einem 5:5 daheim gegen Schwaben Augsburg. Die Jungs gingen zwar 2:0 in Führung, verloren dann aber zunehmend die Konzentration und gerieten mit 2:5 in Rückstand. Eine Aufholjagd bis zum Ende brachte dann das Unentschieden.

Über den Kampf zum Spiel: ESV-Herren im Torflug
Über den Kampf zum Spiel: ESV-Herren im Torflug

Eine Woche später, am Tag der Deutschen Einheit, verlor die 1.Herren auswärts 1:2 gegen die TSG Pasing. Vinzenz Zehmisch, der Dirk Wagner künftig in der Trainerarbeit bei den Herren unterstützt, gab bei diesem Spiel als Coach seinen Einstand. Er sah eine schnelle 1:0-Führung, die aber wie auch im Spiel gegen Augsburg nicht gehalten werden konnte. Die Hälfte des Teams fehlte wegen Krankheit. Ein trauriger Rekord – ob da die Wies´n dran Schuld war? Wie dem auch sei, die Pasinger erzielten zehn Minuten vor Spielende den Siegtreffer. Für die ESV-Herren, die sich durchaus noch Chancen erspielten, blieb das Tor der Pasinger jedoch in den letzten Minuten wie vernagelt.

Aufholjagd daheim gegen Augsburg
Aufholjagd daheim gegen Augsburg

Nach zwei Spielen in der neuen Saison bedeutet das nur Platz 5 in der Tabelle mit einem einzigen Punkt. Ziel der Herren ist aber nach wie vor der Aufstieg in die Oberliga, davon sollte ein schwacher Start das Team auch nicht abhalten. Die Moral ist gut, Spielfreude und Technik vorhanden. Am 10. Oktober geht es weiter daheim gegen den MTV. Anpfiff ist um 14 Uhr. Fans gerne gesehen!! Im letzten Spiel vor der Winterpause am 17. Oktober treffen die ESV-Herren dann noch auf den ASV München, bevor es in die Halle geht.  cs, sb

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach