Hockey schnuppern

Der 4. Juli war nicht nur in den USA ein Feiertag, sondern auch unter weiß-blauem Himmel in Nymphenburg: Es durfte nämlich geschnuppert werden auf dem Hockeyrasen des ESV.

Zum ersten Mal seit des Corona-Lockdowns empfing die Hockey-Abteilung Gäste – Club-Familien luden befreundete Familien ein, um sich auszuprobieren in unserem schönen Sport.

Rund 50 Kinder von 3-10 Jahren verteilten sich beim Familien-Schnuppertag mit ihren Eltern auf der Anlage. Ob ESV-Kids mit ihren großen und kleinen Geschwistern oder Freunden/innen als auch kompletten Hockey-Neulingen, für alle war in verschiedenen Trainings- und Spielstationen etwas geboten. Der Hockeypoint hatte geöffnet und bot ein kleines Gewinnspiel für die jüngsten Gäste an.

Unter Leitung der hauptamtlichen Trainer Ruperto Reisenegger und Max Wasserthal konnten sich alle Kinder und Erwachsenen mit dem Hockeyschläger in Kleingruppen – und natürlich mit Abstand – an unterschiedlichen Aufgaben versuchen. Neben Übungen zur Grundtechnik gab es auch Geschicklichkeitsparcours und genügend Platz zum ,,Zocken“, wie die Hockeyfans das Dribbeln um Hindernisse nennen, oder zum auch Tore zu schießen.

Und wem das nicht genug war, der konnte sogar auf der zweiten Platzhälfte beim „Live-Training“ älterer Jahrgänge zuschauen.

Es wurde über drei Stunden gespielt, getestet, gebattlet, … und trotz der coronabedingten Anmeldeformalitäten und Beschränkungen hatten alle Teilnehmer ihren Spass! Das ruft nach Wiederholung, wir arbeiten dran … Interessenten an einem zweiten Schnppertraining melden sich bitte unter info@esv-hockey.de dsk/sb

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach