Kein einziges Gegentor: D-Knaben räumen 1. Platz beim Jappa-Turnier ab

Am 14./15. Juli war es wieder so weit: Der MSC richtete sein alljährliches Jappadappadu-Turnier aus – für die D-Knaben des ESV ein außergewöhnliches Ereignis, bedeutete dies doch Spiele auf Halbfeld mit sechs Feldspielern und Torwart. So traten am Samstagfrüh acht aufgeregte D-Knaben der Jahrgänge 2010 und 2011 für den ESV in der Verbandsliga an.

Als ersten Gegner trafen sie direkt auf die Gastgebermannschaft des MSC. Das Spiel begann für beide Seiten etwas holprig – und das lag nicht allein am Naturrasen, auf dem der Ball oft so gar nicht nach vorne wollte. Doch nachdem die Mannschaft des ESV im ersten Drittel des Spiels in Führung gehen konnte, fanden unsere Jungs die Ruhe, sich auf das ungewohnte Spiel und ihre Mitspieler einzustellen. Denn einige der Jungen kannten sich vor Turnierbeginn noch nicht und mussten so im gemeinsamen Spiel erst zueinander finden. Dies gelang richtig gut, und der ESV konnte das Spiel mit einem sicheren Sieg beenden. Unser Torwart hatte sich seine neue Position wohl etwas spannender vorgestellt: Ein ganzes Spiel ohne einen einzigen Ballkontakt kann ganz schön lang werden!

Auge in Auge mit dem Gegner

Am Nachmittag ging es gegen die Mannschaft der HG Nürnberg weiter. Bei hochsommerlichen Temperaturen merkte die Mannschaft, dass die Teambesetzung mit nur einem Auswechselspieler harte Arbeit bedeutete. Die Jungs mussten ganz schön rackern, bis sie auch dieses Spiel zur Zufriedenheit von Coach Flo mit einem Sieg beenden konnten.

Sonntagfrüh trafen die D-Knaben zunächst auf die Mannschaft von Schwaben Augsburg, im Anschluss auf den TV Partenkirchen. Da die Sonntagsspiele auf Kunstrasen stattfanden, wurden die Spiele um einiges schneller als am Vortag. Jeder Junge durfte mindestens einmal den Nervenkitzel eines Penaltyschusses genießen, im Training geübte Spielzüge klappten immer wieder, so dass die Mannschaft des ESV beide Spiele souverän gewann: Finale!

Siegessicher: Das Team der D-Knaben des ESV

Von Coach Tobias – der kurzfristig am Vorabend das Team für diesen Tag übernommen hatte – gut aufgestellt, startete das Team hochmotiviert gegen die HG Nürnberg. Die Nürnberger Jungs aber, die bisher auch alle Spiele hoch gewonnen hatten, waren ebenso gut drauf wie die des ESV. So zogen beide Mannschaften alle Register und manches Mal kam den Nürnbergern ihre körperliche Überlegenheit zu Hilfe. Doch dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung des ESV und einer Glanzparade unseres Torwarts lohnte sich das Kämpfen: Der Sieg gelang und der Jubel der ESV-Knaben (und ihrer Eltern) war riesengroß.

Mit einer hervorragenden Bilanz von 15:0 Toren hat sich die Mannschaft den 1. Platz wirklich verdient. Und mindestens genauso wie über ihren Pokal freuten sich die Jungs darüber, dass sie mit ihrem Sieg einen sicheren Startplatz für die D-Knaben des ESV beim Jappadappadu-Turnier im kommenden Jahr erspielt haben! ib/nic

Ein Team mit Biss: D-Knaben mit Medaille und Siegerpokal

Article written by Nicole