Knaben B

 
B-Knaben Feldsaison 2018
Trainer:

Max Wasserthal, maxwasserthal@gmx.de,  017661632475

Kai Lesch, Kai.Lesch222@web.de

Cotrainer:

Johannes Weber

Florian Westermann

Sami Kopling

Betreuer:

Karsten Hanich, khanich@hotmail.com

Margret Wetscher, margret. wetscher@t-online.de

Training:

http://www.esv-hockey.de/trainingszeiten/

Nymphenburg Cup: B-Mannschaften des ESV belegen vordere Plätze

29. Oktober 2018

Ausschlafen an den ersten beiden freien Tagen der Herbstferien? Für die B-Mädchen und B-Knaben der ESV-Hockeyabteilung Fehlanzeige! Doch das frühe Aufstehen am Samstag und Sonntag (27./28. Oktober) hat niemanden gestört, stand doch mit dem traditionsreichen Nymphenburg Cup ein sehr beliebtes und buntes Turnier mit Mannschaften aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Programm.

Weiterlesen →

B-Knaben beim Eintopf-Pokal in Leverkusen: Dabeisein ist alles

11. Juni 2018

Bereits zum zweiten Mal reisten die Mädchen und Jungs der B-Mannschaften des ESV am Wochenende (1. bis 3. Juni) nach Leverkusen, um am hoch dotierten Eintopfpokal des RTHC teilzunehmen. Bei dem alljährlichen Turnier, an dem in erster Linie sehr leistungsstarke Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland am Start sind, machte diesmal sogar eine Mannschaft aus Brüssel mit. Nach zwei Spieltagen voller Spaß, aber auch harten Kämpfens erzielten die B-Mädchen des ESV wohlverdient den 5. Platz (von insgesamt zehn Plätzen). Die B-Knaben belegten, wie schon im Vorjahr, nur den neunten Rang. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch: Die Jungs bewiesen tollen Teamgeist und hatten auch abseits vom Spielfeld eine Menge Spaß.

Die fröhliche Truppe der B-Teams

Die zehn Mädchen und 13 Jungs des ESV, die am Freitag mit Bahn, ESV-Bus und Auto angereist sind, durften in der ersten, sehr stürmischen und verregneten Nacht, in der Turnhalle unterschlüpfen. Dort spielten sie begeistert zusammen Fußball, um die überschüssige Energie der langen Anreise abzubauen. Abends gab es dann noch ein Spaghetti-Essen für alle. Zum Turnierstart am Samstag schien die Sonne, so dass die Kinder mit Hilfe der Betreuer ihre Zelte auf dem Hockeygelände aufbauen und sich auf die ersten Spiele vorbereiten konnten. 

Die Jungs haben am Samstag noch ein bisschen Spielleidenschaft missen lassen – der Kampfgeist war noch nicht so richtig geweckt. „Nach der Übernachtung in der Hockeyhalle brauchten wir den gesamten Samstag, um im Turnier anzukommen“, sagte Trainer Max. Nach drei Niederlagen am Samstag (0:2 gegen Harvestehuder TC, 0:3 gegen Berliner HC und 0:3 gegen Mannheimer HC) lief es am Sonntag deutlich besser: Das erste Spiel gegen den Bremer HC war sehr spannend und die Jungs vom ESV machten richtig viel Druck. Trotzdem verloren sie mit 0:1. Gleich nahtlos im Anschluss spielten sie – nach einem fliegenden Platzwechsel – gegen den Bremer CzV – und gewannen endlich verdient 2:0.

Trainer Max und seine B-Knaben

Das letzte Spiel (nochmals gegen die Bremer) ging 0:0 aus, so dass die Jungs des ESV am Ende des Turniers – wie bereits im Vorjahr – den 9. Platz belegten. Im Mittelpunkt des Turnier-Wochenendes stand für die Jungs weniger der sportliche Erfolg als vielmehr der Team-Gewinn für die Mannschaft. „Wir hatten viel Spaß in Leverkusen und haben uns einiges für die Saison mitnehmen können“, resümierte Trainer Max.

Und schließlich gibt es ja auch noch andere Dinge als Hockey: Die Jungs haben mit Begeisterung Fußball gespielt, sich in der Schubkarre zwischen den Zelten hindurch geschoben und Königsfrei gespielt. Lebenswichtige Kompetenzen wie Schlafsack stopfen, Isomatte rollen und Zelt auf- und abbauen kamen ebenfalls nicht zu kurz. Auch das muss man als Hockeyspieler unbedingt können: Denn das nächste Turnier mit Übernachtung in Zelten kommt bestimmt! nic, mw

Weiterlesen →

Bayerischer Pokalmeister

14. März 2018

Der Abschluss der Hallensaison ist bei den B-Knaben gut gelungen!

Nach den Spielen in Südbayern stand der vierte Platz für unsere Jungs der Jahrgänge 2005/2006 fest. Die Bayerische Meisterschaft wurde damit verpasst, aber die Chance auf den Pokal (Platz 5-8 in Bayern) gewahrt.

Pokalsieger 2018 Halle: Die B-Knaben des ESV

Und diese Chance nutzen die B-Knaben am 10. März in Nürnberg mit engen Spielen gegen den TuS Obermenzing (1:1) und HTC Würzburg (1:1) und einem klaren Sieg gegen TV48 Schwabach (4:0) – damit stand der fünfte Platz in Bayern und damit der Pokalsieg fest. Herzlichen Glückwunsch, Jungs! mcs

Weiterlesen →

Spannende Spiele um den Nymphenburg Cup

31. Oktober 2017

Die Photos des Nymphenburg Cup 2017 sind ab sofort hier zu finden.

Aus Wien, Zagreb, Heidelberg, Mainz, Frankenthal, Nürnberg, Fürth und Stuttgart waren die Teams gekommen, um sich am letzten Oktoberwochenende mit den B-Mädchen und B-Knaben-Mannschaften des ESV auf die Hallensaison vorzubereiten. Sieben Spiele an zwei Tagen absolvierte jedes Team beim Nymphenburg Cup, bei dem es den Trainern vor allem auf die Spielpraxis ankommt und darum, Taktiken auszuprobieren, mehr noch als um den Sieg.

Was sind das für Lebkuchenherzen? Analyse der Zelina-Jungs bei der Siegerehrung
Jubel bei den Siegern aus Kroatien!

Große Freude natürlich  umsomehr bei den Gewinnern des Pokals, die nicht unbedingt damit rechnen konnten, so erfolgreich zu sein: Bei den Mädchen setzte sich das Team der TSG Heidelberg im Penalty-Schießen gegen die Gastgeberinnen des ESV durch, nachdem es nach der regulären Spielzeit und einem sehr spannenden und emotionalen Schlagabtausch beider Teams 0:0 gestanden hatte. Im Vorrundenspiel am Abend zuvor hatten die Mädels vom ESV noch mit 2:0 die Nase vorne gehabt.

Cup-Gewinner 2017: die Mädchen von der TSG Heidelberg

Bei den Knaben gewannen die Jungs von HK Zelina, einem Vorort von Zagreb in Kroatien, die in einem umkämpften und begeisternden Finale die Stuttgarter Kickers mit 1:0 bezwangen.

Zweiter Platz: Die B-Mädchen des ESV

Herzliche Gratulation an beide Teams – und auch an das Organisationsteam rund um Angi, Renate und Dina, die wieder für einen reibungslosen Ablauf und gemeinsam mit den vielen Helfern und Helferinnen aus der Elternschaft für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben in der ESV Halle während der beiden Turniertage.

Der Schiri-Lehrgang mit Yannick (li.) und Emil (re.)

Parallel zum Turnier fand ein Schiedsrichter-Lehrgang statt unter kundiger Leitung des DHB-Schiedsrichters Yannick Holzmüller. Zwölf Nachwuchsschiedsrichter aus Münchner Vereinen, darunter viele ESVler, hatten hier die Gelegenheit sich beim ,,Doing on the job“ Tipps und Erfahrungswerte abzuholen. Eine Maßnahme, die es in den kommenden Monaten immer wieder geben soll, um auch hier das immer bessere Niveau der spielenden ESV-Teams durch Fachniveau auf der Schiri-Ebene zu ergänzen. sb

Weiterlesen →

Vorbereitung in Mannheim

28. März 2017

Am letzten März-Wochenende fuhren die B-Mädchen und B-Jungs gemeinsam mit dem Zug nach Mannheim, um beim Traditionsclub TSV Mannheim in die Saison zu starten.

Einspielen bei Sonne Mitte März

Bei dem Vorbereitungsturnier stand im Vordergrund, Spielpraxis zu sammeln und ohne Druck, verschiedene Taktiken auszuprobieren. Unterm Strich kam dann ein beachtenswerter zweiter (B-Mädchen) und ein dritter Platz (B-Knaben) heraus.

Die Mädchen erreichten als Gruppensieger souverän das Endspiel (3:0 gegen Limburg, 2:0 gegen Rüsselsheim, 1:0 gegen TSV Mannheim), in dm sie sich dem stärksten Gegner, dem SC 1880 Frankfurt dann erst im Penalty-Schießen geschlagen geben mussten. Goalie Emily hatte in der regulären Spielzeit wie auch in allen Vorrundenspielen kein einziges Tor zugelassen.

Einer spricht und 12 hören zu – und plötzlich läuft´s ….

Die Jungs hatten wie so oft große Anlaufschwierigkeiten und starteten am Sonntagmorgen mit einer Niederlage (0:3) gegen Rüsselsheim. Die beiden Coaches Kai und Chris mussten deutliche Worte sprechen – und auf einmal platzte der Knoten. Die ESV-B-Knaben zeigten Team- und Kampfgeist und besiegten die nächsten beiden Gegner, Mannheimer HC und TSV Mannheim, jeweils mit 2:0. Das brachte den 2. Gruppenplatz und somit spielten sie um den dritten Platz gegen Dürkheim: Im Penalty-Schießen, wo die Mädchen das Glück verlassen hatte,  war es den Knaben hold – sie gewannen nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit das Penalty-Schießen und hatten somit allen Grund zur Freude!

Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt in die Feldsaison! rk, mw

Weiterlesen →

Nymphenburg Cup international

2. November 2016

Je acht B-Mädchen- und B-Knabenteams haben sich am ersten Ferienwochenende Ende Oktober in der Dreifachturnhalle des ESV zusammengefunden, um den Nymphenburg Cup auszuspielen. Das besondere war diesmal: Das bunt gemischte Tableau mit Mannschaften aus ganz Deutschland sowie Gästen von Post SV Wien und HC Concordia Zagreb.

Zwei mal drei Spiele a 18 Minuten in zwei Tagen konnte jedes Team absolvieren bei diesem Hallenvorbereitungsturnier – und somit genügend Spielpraxis sammeln für die anlaufende Indoor-Medenrunde.

ESV-Mädchen feiern ihren Sieg
ESV-Mädchen feiern ihren Sieg

Viele Spiele waren hart umkämpft und gingen knapp aus, sodass auch für die Zuschauer – die kleine Hallentribüne war gut gefüllt – einiges geboten war.

Dass die B1-Mädchen des ESV in ihrer Konkurrenz dann auch den Sieg holten, knapp vor den starken Heidelbergerinnen, begeisterte genauso wie in der Jungenkonkurrenz der Turniersieg vom HC Concordia Zagreb. Die Gäste aus Kroatien beeindruckten durch ihr konsequentes und schnelles Spiel und gaben keinen einzigen Punkt ab. Die ESV-Knaben erreichten den 2. Platz. Sie mussten sich  lediglich dem späteren Sieger Zagreb zweimal knapp geschlagen geben.

Das B2-Mädchenteam des ESV am Start schlug sich wacker und erreichte den 6. Platz. Trainer Dirk Wagner, der alle ESV-Teams beim Nymphenburg Cup coachte, zeigte sich rundum zufrieden mit dem Turnierverlauf aller drei ESV-Mannschaften. ,,Wir sind fit für die Hallensaison“, bestätigten einige ESV-Knaben nach der Siegerehrung.

Die Pokale
Die Pokale

Gleichfalls neu und ein Renner bei dem Turnier: Der Pokal, um den gespielt wurde. ,,Viel besser als die unpraktischen Medaillem oder Anstecknadeln woanders“, trauten sich zwei ESV-Spielerinnen nach der Siegerehrung zu sagen. Für alle Teilnehmer gab es stattdessen die beliebten Armbändchen mit ,,I love Hockey“ in ESV-Farben.

Läuft: Schiri-Koordinatoren (von li.) Max, Moritz und Emil haben alles im Griff
Läuft: Schiri-Koordinatoren (von li.) Max, Moritz und Emil haben alles im Griff

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an die

Miss Orga: Angi bei der Arbeit
Miss Orga: Angi bei der Arbeit

Hauptorganisatorin für Turniere bei ESV Hockey, Angi Diethelm, sowie an die BetreuerInnen, Fans, Eltern sowie an die Schiedsrichterkordinatoren rund um Emil Scholz, die das traditionsreiche Turnier trotz straffen Zeitprogramms tadellos im Griff hatten. ein Dank auch an die Backstube im Hause Rubcic, die einen ESV-Kuchen mit originalgetreuem Vereinslogo zauberten. SB

Der Kuchen zum Film...äh Turnier
Der Kuchen zum Film…äh Turnier

 

 

Weiterlesen →

Mehr...