Kürbis-Cup für C´s und D´s in Höhenkirchen

Am Samstag, den 22. Oktober 2016 machten sich die C-Knaben mit Trainer Dirk Wagner auf den Weg nach Höhenkirchen zum Kürbis-Cup, der alljährlich die Hallensaison einläutet. Ziel war, den Titel zu verteidigen, den die C-Knaben im Jahr zuvor erstmalig gewonnen hatten. Dies schon mal vorneweg: Ziel erreicht!

kuerbiscup-c-knaben-2
Teambesprechung vor dem Finale
kuerbiscup-c-knaben-3
Lobende Worte von Trainer Dirk nach dem Finalsieg
kuerbiscup_cknaben-1
Die Sieger des Kürbiscup 2016 bei den C-Knaben!

Die ersten 3 Spiele bereiteten den Jungs keine allzu große Mühe – Gott sei Dank, denn so ganz schienen sie noch nicht in der Halle angekommen zu sein. Mit einem 2:1 gegen SB Rosenheim, einem souveränen 8:0 gegen Grashoppers 2 und einem 5:0 gegen TV Schwabach erwartete HC Wacker die Jungs in ihrem 4. Spiel als erster ernsthafter Gegner. Ein hart umkämpftes 0:0 reichte den ESV-Knaben und sie beendeten die Vorrunde aufgrund des besseren Torverhältnisses als Gruppenerster.

Im Halbfinale trafen die C-Knaben auf Rot Weiss Wettingen, der aus der Schweiz angereist war. Dem emotionalen und körperbetonten Spiel der Schweizer begegneten die ESV-Knaben mit viel Druck und erkämpften sich ein verdientes 1:0. Im packenden Finale gegen Grashoppers 1 wurden die 3 ESV-Siegestore ausgerechnet von den beiden jüngeren C-Knaben geschossen (Endstand 3:1). An jungen Stürmertalenten mangelt es den C-Knaben wahrlich nicht!

Die zufriedenen Eltern stießen mit Aperol-Spritz auf den Sieg an, die Jungs freuten sich über die Erweiterung ihrer Medaillen- und Pokalsammlung.

Und auch die C-Mädchen konnten in diesem Jahr den Pokal holen.

c-maedchen-kuerbiscup
Strahlender Sonnenschein beim Kürbiscup -gespielt wurde aber in der Halle
c-maedchen-kuerbiscup_1platz
Wo ist der Pokal?

Am Sonntag den 23.10. folgte dann die Austragung des Turniers für die D-Mädchen und D-Knaben. Hier reichte es zwar nicht zum Pokal, aber eine solide, ausbaufähige Leistung zeigen beide Mannschaften und kehrten zufrieden und Medallien behängt nach Hause. Zwei klare fünfte Plätze erspielten beide Mannschaften, nachdem es zumindest bei den D-Knaben, ganz knapp nicht für den Einzug ins Halbfinale gereicht hatte.

dsc_8013
Die D-Mädchen bei der Aufstellung gegen den Gastgeber HöKi
dsc_8046
Warmmachen mit Juniortrainerin Emma
dsc_8034
Da will ich durch –
dsc_8002
und weiter …
dsc_8040
Die D-Knaben mit Juniortrainer Caspar

mw, mcs

Article written by margit