Mannheimer Turniererfahrungen

Nach schlechter Wettervorhersage und Bahnstreik wurde das Turnier der Knaben A und B in Mannheim ein Erfolg. Die Jungs konnten doch mit der Bahn fahren, dass Wetter war dann doch gut und auch sportlich wurde einiges geboten. Neben den „normalen“ Hockey mussten beide Mannschaften auch im Beach-Hockey antreten und hatten dort ebenfalls eine Menge Spaß und gute Ergebnisse.

Zu den Knaben A: Leicht dezimiert von der Anzahl konnten die Jungs sich im Turnier gut behaupten. Leider wurde am Anfang vergessen, dass man auch Tore schießen muss, um zu gewinnen. Zum Schluss steigerten sich die Jungs noch mal und konnten unter anderem gegen den späteren Turniersieger (Mannheimer HC) ein sehr gutes Spiel zeigen, bei dem sie dann sehr knapp 1:2 verloren. Am Ende sprang Platz 5 heraus, aber taktisch und als Mannschaft machten die Jungs einen großen Schritt nach vorne.

Zu den Knaben B: Hier stehen sechs Siege und eine knappe und unnötige Niederlage. Dies spricht für eine super Turnierleistung. Leider fehlten aus der Knaben B1 ein paar Spieler, aber auch so zeigten die Jungs ihre Leistung. Die Gegner wurden immer früh gestört, die Raumdeckung funktionierte immer besser und das schnelle Umschalten von Ballgewinn zum offensiven Hockey wurde sehr konsequent umgesetzt. Die Niederlage war unnötig, da die Jungs in dem Spiel ihre Gegner beherrschten und auch 1:0 in Führung gegangen waren, doch leider ließ in den letzten fünf Minuten die Konzentration ein wenig nach und das Spiel ging noch 1:2 verloren.

Die B-Knaben sehen sich nach dem Ausflug nach Mannheim jetzt in jedem Fall gut gerüstet für das Oberliga-Spitzenspiel gegen den Münchner SC in drei Wochen. dw

 

 

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach