New Years Cup 2020: B-Mädchen holen den ersten Platz/B-Knaben werden Vierter

Am ersten Wochenende des neuen Jahres (04./05. Januar) bewiesen die B-Mannschaften des ESV, dass sie trotz aller Weihnachtsplätzchen, Festtagsessen und gemütlicher Feiertage in bester sportlicher Verfassung sind, um auch 2020 wieder erfolgreich beim Hockey durchzustarten. Während die Minis, D- und C-Teams in der heimischen ESV-Halle beim traditionellen Dreikönigsturnier spielten, traten die B-Mädchen und B-Knaben bei TuS Obermenzing zum zweiten Blutenburg New Years Cup an. Bei dem zweitägigen Turnier spielten die ESV-Teams gegen Gegner aus Hannover, Köln, Bergisch Gladbach, Berlin und Nürnberg sowie gegen eine starke Münchner Lokal-Konkurrenz. Mit dem Ergebnis konnten sie zufrieden sein: Die B-Mädchen des ESV siegten im Finale nach einem spannenden Spiel und Shoot-out gegen Gastgeber TuS, die B-Knaben erreichten den vierten Platz.

B-Mädchen holen den New Years Cup

 

Am Samstag gewannen die B-Mädchen des ESV in der gut besuchten Halle der Grandlschule 3:0 gegen den BW Köln, 7:0 gegen TuS Obermenzing 2 und 2:0 gegen TuS Lichterfelde. Die B-Knaben verloren am ersten Turniertag 2:0 gegen den Nürnberger HTC, spielten anschließend 2:2 gegen den THC RW Bergisch-Gladbach und trafen im letzten Spiel auf den TSV Bemerode.

Am Sonntag unterlagen die Jungs des ESV im Halbfinale dem BW Köln in einem sehr spannenden Spiel mit 3:4. Im Spiel um den dritten Platz mussten sich die B-Knaben des ESV Gastgeber TuS geschlagen geben – immerhin war ihnen nach einem 0:3-Rückstand gegen TuS in der Anfangsphase noch eine Aufholjagd zum 2:4 gelungen. Mit ihrem vierten Platz waren die ESV-Knaben zufrieden.

Die ESV-Mädchen hatten am Sonntag einen guten Lauf: Zum Auftakt besiegten sie Rot-Weiß München 1:0. Im Finale trafen sie – wie bereits im Finale der Bayerischen Feldmeisterschaft 2019 – auf das erste Team von TuS Obermenzing. Der Spielverlauf war ein Déjà-vu: Nach einem spannenden Spiel, in dem es nach der regulären Spielzeit 0:0 stand, siegten die ESV-Mädchen im Shoot-out 2:1 gegen die TuS-Mädchen. B-Mädchen-Trainerin Amrei sagte: „Das Turnier ist gut gelaufen. Wir haben einige Sachen ausprobiert und an so mancher Baustelle weitergearbeitet. Die Mädels haben gut verteidigt und kein einziges Gegentor im ganzen Turnier kassiert. Insgesamt war es eine gute Vorbereitung auf die kommenden Spiele.“ nic

 

 

Article written by Nicole