Nymphenburg Cup voll in Fahrt

Es ist ausgelassene Stimmung auf den Rängen der ESV-Halle. Die Wiener Mannschaften haben hier eindeutig die lautstärksten Fans mitgebracht. Eltern, Freunde, die U12 Spielerinnen und Spieler sind sichtlich erfreut, dass dieses Turnier trotz der pandemischen Umstände stattfindet. Das Orga-Team um Andrea, Angi, Thomas, Birgit und Isabell hat ganz Arbeit geleistet. Zahlreiche Eltern waren schon früh morgens als Helfer im Einsatz: Das Buffet steht.

Das Orga-Team

Der Nymphenburg Cup kommt schnell ins Rollen. Um 9:08 Uhr ist es bereits soweit, und Oscar vom ESV schlenzt eine kurze Ecke steil in den Winkel zum ersten Tor der frischen Hallensaison. Torwart Alex und seine Mitspieler vom ESV 2 halten hart dagegen, müssen dem ESV 1 aber Punkte überlassen. Die Turniereröffnung zeigt U12-Hockey auf hohem Niveau.

Linda vom ESV 2 schießt dann im Folgespiel das erste Tor in der Mädchenkonkurrenz – ein Direktschuss vom Schusskreisrand im vollen Lauf.

Headcoach Robert erkennt zu Beginn noch kognitive Herausforderungen für die Turnierteilnehmer, den Sprung vom Feld in die Halle zu meistern: Hier und da sind noch Ansätze von 3D-Hockey und argentinische Rückhandschläge zu sehen.

Das Wetter spielt mit. Bei Oktober-Sonnenschein erwarten Bierbänke die Gäste im Außenbereich. Die Gäste nutzen Spielpausen für ausgedehnte Spaziergänge im Nymphenburger Schlosspark.

Die Mannschaft aus Luzern nimmt die mutige Herausforderung an, mit einem Mixed-Team in der Jungen-Konkurrenz anzutreten. Der vollständig in rot gekleidete Post SV Wien zeigt sich den Schwabacherinnen überlegen. Die Mädchen vom HC Wacker siegen zu ihrem Start gegen die HG Nürnberg mit 1:0. Hier zeigt sich ein Turnierfavorit in Spiellaune. Beim 2:0 des ESV 1 gegen Schwabach kann das Münchener Mädchenteam ihr volles Leistungspotential in einer Wettbewerbssituation abrufen.

Schiedsrichterkoordinator Philipp

Mit den ersichtlich gut ausgebildeten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern ergeben sich keine Konfliktsituationen an diesem Spieltag. Der Schiedsrichterkoordinator Philipp Salb hat dennoch alle Hände voll zu tun. Die Kapitänin des HC Wacker bedankt sich zum Abschluss des Turniers folgerichtig für die sehr fairen Umgangsweisen untereinander. Das Turnier ist voll in Fahrt in Richtung Finalsonntag.

Monstertorte
Monstertorte

Am Halloween-Spieltag kommt noch einmal richtig Stimmung auf. Die Gäste haben gesonderte Monstertorten für das Buffet kreiert. Die Ränge sind gerade zu den Finalspielen vollgepackt mit Gästen und sehr lautstark.

Sieger im Finale dahoam!
ESV-Jungs: Sieger im Finale dahoam!

Die Tore des HC Luzern werden von allen Anwesenden frenetisch gefeiert. In den Finalspielen neutralisieren sich gleich mehrere Mannschaften. Bei den Knaben schafft es am Ende der ESV, sich hauchdünn im Siebenmeterschießen gegen die Stuttgarter Kickers den Siegerpokal zu sichern.

Die Turniersiegerinnen von Wacker
Die Turniersiegerinnen von Wacker

Auch die Mädchen-Konkurrenz fällt für München aus. Der HC Wacker muss dafür ebenfalls ins Siebenmeterduell gehen. Die ESV-Mädchen können sich auf einen gemeinsamen dritten Platz mit Post SV Wien einigen.

Article written by axel