Rückrundenauftakt geglückt

Zahlenmäßig nicht voll besetzt und zudem kränkelnd trat die Erste am Samstag auf heimischen Platz gegen TuS Obermenzing II an. Alles was zählte war ein Sieg im Kampf um den Aufstieg. Entsprechend engagiert hatte man die zurückliegende Vorbereitung absolviert und war nun bereit für die ersten drei Punkte. Der Auftakt begann konzentriert und zielstrebig nach vorn, wobei die Mannschaft das ein oder andere Mal am Torerfolg scheiterte.

IMG_5027
Kommt gut…

Nach Eckenkombination mit Stechervorlage auf den langen Pfosten, kam dann auch noch Pech dazu, als der von Basti abgelenkte Ball, den Weg ins Tor nicht fand, sondern vom Aluminium zurück ins Feld sprang. Fairerweise entschied sich der Ball kurz darauf bei einer Strafecke gegen den ESV ebenfalls für das Aluminium. 

Im weiteren Verlauf ließ man einige weitere herausgespielte Torchancen, sowie auch die Möglichkeit durch Strafecken in Führung zu gehen ungenutzt liegen.

IMG_5029
… aber will nicht rein.

Schließlich wurde das Team von einem Schlenzer durch Kai erlöst, welcher für die 1:0 Führung sorgte. Kurz darauf war es wieder Kai, der aus halb rechter Position vom Schusskreisrand ins lange Eck zum 2:0 Halbzeitstand traf. 

Die wenigen Zuschauer sahen zu Beginn der zweiten Hälfte ein gänzlich anderes Spiel. Der ESV hatte offensichtlich beschlossen, das Hockey spielen einzustellen. So konnte der Gegner mehr Spielanteile in der ESV Hälfte erlangen und schließlich auf 2:2 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis sichtlich unzufrieden, zeigte die Mannschaft nach der von Coach Vinz genutzten Auszeit jedoch Moral. Man stellte auf ein Eins gegen Eins Deckungsverhalten um, und baute deutlich mehr Druck auf den Gegner auf. Die Belohnung folgte nach einem Eckentor durch Markus Mitte der zweiten Hälfte: Stand 3:2. Jetzt galt es dran zu bleiben. Kurz vor Ende des Spiels drückte Julian den Ball nach starkem Einsatz von Flo Westermann schließlich zum 4:2 über die Linie.

IMG_5245
4:2 Endstand

Auf die erste Hälfte, sowie das Endergebnis kann man sicher aufbauen, dennoch gilt es die individuellen Fehler im Aufbauspiel, aber auch die streckenweise mangelnde Abstimmung im Defensivverhalten auszumerzen, damit eine solche souveräne Führung nicht mehr aus der Hand gegeben wird. th

Tore: 1:0 Kai, 2:0 Kai, 3:2 Markus, 4:2 Julian

Article written by Thomas