Saisonrückschau und Ausblick

In der letzten Feldsaison hatte es leider nicht geklappt, die Oberliga zu halten. Trotz konzentrierter Vorbereitung mit Athletiktraining, Neuzugängen und neuem Trainer (Dirk) konnte die 1. Herrenmannschaft des ESV den Abstieg in die 1. Verbandsliga nicht verhindern. Dann hieß es wieder mal Neuaufbau, Weggänge verkraften, Zugänge ins Mannschaftsgefüge einbauen. Und nach den ersten Spielen auf dem Feld in der Verbandliga bis Oktober lief es dann ganz rund und das Team geht als Viertplatzierter in die Winterrunde. Allerdings ist die Tabelle nicht so aussagekräftig wie normal, da einige Partien mit ESV-Beteiligung ausfielen und erst noch nachgeholt werden müssen.

Auszüge aus dem letzten Spielbericht lasen sich jedenfalls schon deutlich optimistischer als noch im Sommer: ,,ESV macht Druck. 16. Minute, geile Vorbereitung  über rechts. So geht das mit den Kontern. 1:0! Stark Ecke für ESV! Zwei Minuten noch bis zur Halbzeit: 2:0! Super, ein Stecher vor dem Tormann. Pause. Trinken. Konzentration. Es dauert eine Weile, dann wieder eine starke Aktion. Klingelingeling. 3:0.!“ So der Nachrichtenticker von Teambetreuer Rü aus der Partie gegen den MTV.

 Daraus lässt sich aufbauen. Der Fokus für die nun kommende Hallensaison ist klar: den Klassenerhalt in der dortigen Oberliga schaffen. Um entsprechend gut vorbereitet und fokussiert starten zu können, werden die Herren gemeinsam mit den Damen am zweiten Novemberwochenende in Bietigheim an einem Vorbereitungsturnier teilnehmen. Danach Ende November dann der Saisonauftakt bei Regionalabsteiger Schwabach, ein harter Brocken, wir drücken alle die Daumen! dh, sb

 

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach