Selbstverpflichtung ESV bei Spielerwechsel

Wir haben festgestellt, dass trotz Rostocker Erklärung ein fairer Umgang der Vereine in Bezug auf Spielerwechsel im U 16-Bereich nur sehr zögerlich in Gang kommt. Das Wechselprotokoll bildet hier bisher keine ausreichende Grundlage, um den notwendigen Prozess in Gang zu bringen. Wir halten es daher für überlegenswert, dass Vereine eine öffentliche Selbstverpflichtung, wie unten dargestellt, abgeben. Der ESV möchte hier gerne mit einem Beispiel vorangehen. 

Selbstverpflichtung ESV
Beim Wechsel von Spielern in eine Jugend- Oberligamannschaft des ESV wird der ESV München – Hockey – bei den Beteiligten darauf hinwirken, dass ab Bekanntwerden einer Wechselabsicht folgende Verhaltensweisen eingehalten werden:  
1. ESV informiert den anderen Verein in Abstimmung mit dem/der SpielerIn umgehend über ein verabredetes Probetraining.
2. SpielerIn erhält bis 31. März/15. Oktober die Möglichkeit zum Test im ESV. Der ESV wirkt darauf hin,
– dass der/die SpielerIn bis zu diesem Zeitpunkt weiterhin Mitglied im abgebenden Verein bleibt,
– dass der/die SpielerIn selbstständig seinen/ihren Verein über die Testphase informiert,
– dass bei einem/r KaderspielerIn der Landestrainer durch den/die SpielerIn informiert und dieser eingebunden wird.
3. Nach Beendigung der Testphase findet eine erste Besprechung zwischen ESV, abgebendem Verein, SpielerIn, Eltern und ggf. Landestrainer über die Zukunftsaussichten des/der Spielers/Spielerin statt. Wenn der/die SpielerIn dennoch wechseln möchte, wird ein Wechselprotokoll ausgefüllt, es sei denn, der abgebende Verein verzichtet ausdrücklich hierauf.
4. Rechtzeitig vor Ende der Saison findet eine zweite Besprechung zwischen den Beteiligten zu 3 über die Zukunft der/des SpielerIn statt. Im ersten Jahr des Wechsels zum ESV erhalten die Spieler ein Sonderkündigungsrecht zum Ende der Saison, falls diese wieder zum abgebenden Verein zurückkehren möchten, da z.B. nach  Auffassung der beteiligten Vereine ein Rückwechsel aus sportlicher Sicht sinnvoll erscheint.  pk

 
 

Article written by pia