Spitzenreiter

Nach überzeugendem Auftritt zum Abschluss des Wochenendes gegen Wacker II, konnten sich die 1. Herren an der Tabellenspitze festsetzen.

Das dritte Spiel der Hallensaison 1. Herren in der Nibelungenhalle gegen die Zweite von Wacker München wurde zum Abschluss des Wochenende am Sonntag um 16:30 Uhr angepfiffen.

Zunächst begegnete man sich auf Augenhöhe und Wacker konnte in Führung gehen. Doch trotz des 0:1 Rückstands ließ man sich vom Gegner und Spielverlauf nicht verunsichern. Mit weiterem Spielverlauf gewannen die All Blues die Kontrolle über das Spiel, so dass man zur Halbzeit auch überzeugend mit 5:1 führte.

IMG_1480

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde Wacker weiter unter Druck gesetzt und hatte nicht mehr allzu viel entgegenzusetzen. Vor allem defensiv zeigte man geschlossen – vom vordersten Stürmer bis zum überragenden Torhüter Andreas „Tiger“ Deimel – eine großartige Leistung. Nach einem eigenen verschossenen Siebenmeter, konnte der ESV Goalie auch noch einen Siebenmeter für Wacker parieren und man ließ kein weiteres Gegentor zu.

IMG_1432

Für die kuriose Szene des Spiels zeigte sich der Torhüter der Wackeraner verantwortlich, als er offensichtlich von Spielverlauf und Schiedsrichterentscheidung nicht überzeugt einen eigentlich abgewehrten Torschuss mit einer Jongliereinlage ins eigene Tor beförderte und im Anschluss das Feld verließ. Der ESV stellte sich Wacker, nun ohne Torwart auf dem Feld, defensiver entgegen, kam aber dennoch zu einigen Torchancen. Schließlich konnte man noch 3 Tore nachlegen und das Spiel sehr deutlich entscheiden. Damit führt der ESV die Tabelle der 1. Verbandsliga Süd an, obwohl man bisher ein Spiel weniger als der direkte Verfolger TuS Obermenzing II aufzuweisen hat.

IMG_1646

Danke auf für die gestiegenen Unterstützung durch die Zuschauer hinter der Bande. Das kommende Wochenende steht das Auswärtsspiel bei Grünwald an. Nach einem unglücklichem Auftritt in der Vorbereitung, hat man hier noch eine Rechnung offen.

Tore:

1x Julian

1x Markus

1x Jo

3x Felix

2x Martin

 

th  

Article written by Thomas