A-Mädchen holen Turniersieg in Hamburg

 Die A-Mädchen des ESV hinterließen einen sehr guten Eindruck beim Vorbereitungsturnier in Hamburg. Sie gewannen fast alle Spiele und sicherten sich in der Hockey-Hochburg (HH) den frühen ersten Sieg dieser Hallensaison 19/20. Eine Spielerin berichtet:

Wir benötigten eine Halbzeit lang, um in der ersten Partie gegen den Club an der Alster ins Spiel zu finden. Zur Halbzeit lagen wir mit 0:2 hinten, aber in der zweiten Halbzeit kamen wir zurück und konnten dann durch ein dominantes Spiel ein 3:3 Unentschieden herausholen.

Nach einer etwas längeren Pause ging es weiter mit einem Spiel gegen Rot-Weiss Köln, welches wir knapp mit 1:0 gewinnen konnten. Dann kam das bayerische Derby gegen die HG Nürnberg. Der ESV kam  schnell gut in Spiel und verwandelte zwei Ecken in zwei Tore. Zur zweiten Halbzeit führten wir mit 2:0, am Ende gewannen wir die Partie dann 4:0. Somit gewann das A-Mädchen-Team des ESV nun das dritte Mal in diesem Jahr gegen HGN 4:0.

Das letzte Spiel des ersten Turniertages war relativ spät und es ging nun gegen die  „Umkleidemitbewohner“ von Eintracht Braunschweig. Am Anfang des Matches taten wir uns schwer, den Ball zu sichern und zu halten, doch dann wurde durch einen super Kontor das 1:0 geschossen, von da an haben wir gut mitgespielt und streckenweise die Partie dominiert.

Das 2:0 und das 3:0 fielen. Damit war der ESV Gruppenerster.
Gastger Flottbek gewann ebenfalls gegen Braunschweig.

Motiviert und froh zurückblickend auf den Tag brach die ESV-Crew auf zu den Gastfamilien, wo es dann sehr leckeres Abendessen gab. Ein großer Dank an alle Gastfamilien, dass sie uns so liebevoll aufgenommen haben!

Am Sonntag ging es dann schon sehr früh  los. Das Spiel gegen Flottbek war fair und wohl auch sportlich schön anzuschauen. Am Ende konnten wir trotz einiger sehr umkämpfter Szenen das Spiel knapp für sich entscheiden. Der Einzug ins Finale war damit geschafft.

Der Gegner stellte sich dann im nächsten Spiel heraus – aufgrund des Punktestandes war unser Finalgegner wieder Flottbek. Nach einer längeren Besprechung ging es nun ins Finale. Die Spannung stieg immer weiter bis zum Anstoßpfiff.

Nach zweimal 12 Minuten Spielzeit stand der Sieger des Flottbek Cup 2019 fest. Durch gutes Zusammenspiel waren wir oft im Ballbesitz und durch einen schönen Passweg fiel dann das 1:0. Nach dem Tor passte die Mannschaft mal nicht auf und kassierte zwei unnötige Ecken, welche beide sehr schön verwandelt wurden zum Spielstand gegen den ESV, 1:2.

Nach der Pause kamen wir wieder besser ins Spiel zurück und konnten zwei tolle Chancen verwerten. 3: 2 Endstand. Turniersieger ESV!

Wir bedanken uns bei Flottbek für ein faires schönes Spiel und dafür, dass wir an dem Turnier teil nehmen durften.
Danke für die gute Organisation und nochmals danke für die liebevolle Betreuung in den Unterkünften. ak, as

 

Article written by ann