Vorbereitung in Mannheim

Am letzten März-Wochenende fuhren die B-Mädchen und B-Jungs gemeinsam mit dem Zug nach Mannheim, um beim Traditionsclub TSV Mannheim in die Saison zu starten.

Einspielen bei Sonne Mitte März

Bei dem Vorbereitungsturnier stand im Vordergrund, Spielpraxis zu sammeln und ohne Druck, verschiedene Taktiken auszuprobieren. Unterm Strich kam dann ein beachtenswerter zweiter (B-Mädchen) und ein dritter Platz (B-Knaben) heraus.

Die Mädchen erreichten als Gruppensieger souverän das Endspiel (3:0 gegen Limburg, 2:0 gegen Rüsselsheim, 1:0 gegen TSV Mannheim), in dm sie sich dem stärksten Gegner, dem SC 1880 Frankfurt dann erst im Penalty-Schießen geschlagen geben mussten. Goalie Emily hatte in der regulären Spielzeit wie auch in allen Vorrundenspielen kein einziges Tor zugelassen.

Einer spricht und 12 hören zu – und plötzlich läuft´s ….

Die Jungs hatten wie so oft große Anlaufschwierigkeiten und starteten am Sonntagmorgen mit einer Niederlage (0:3) gegen Rüsselsheim. Die beiden Coaches Kai und Chris mussten deutliche Worte sprechen – und auf einmal platzte der Knoten. Die ESV-B-Knaben zeigten Team- und Kampfgeist und besiegten die nächsten beiden Gegner, Mannheimer HC und TSV Mannheim, jeweils mit 2:0. Das brachte den 2. Gruppenplatz und somit spielten sie um den dritten Platz gegen Dürkheim: Im Penalty-Schießen, wo die Mädchen das Glück verlassen hatte,  war es den Knaben hold – sie gewannen nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit das Penalty-Schießen und hatten somit allen Grund zur Freude!

Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt in die Feldsaison! rk, mw

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach