Vorzeitig die Bayrische „dahoam“

wJB bei ASVGleich acht Mal durften unsere Mädchen jubeln. So oft fand der Ball an diesem schönen Sonntagnachmittag ins ASV-Tor.

Bislang ungeschlagen und die Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft 2016 schon fix in der Tasche ging unsere Mannschaft in das Rückrundenspiel gegen Verfolger ASV. Die Unterföhringerinnen kamen (jedenfalls verbal) hochmotiviert auf den Platz. Nach dem hitzigen 3:2 in der Vorrunde wollten sie unbedingt die Revanche und damit den ersten Tabellenplatz holen.

Tatsächlich hatten sie in Minute eins und zwei mehr vom Spiel und drängten in den ESV-Schusskreis. Doch die ESV-Mädchen standen sicher, befreiten sich schnell, zogen – das Spiel ging gerade in die dritte Minute – in die ASV-Hälfte und – – – und schockten den Konkurrenten mit dem 1:0!

In der Folge stiegen unsere Mädels weiter aufs Gas und verblüfften Gegner und Zuschauer gleichermaßen mit ihrem konsequenten Pressing. Hohes Tempo, geschwindes Umschalten, schnelle Pässe, sichere Verteidigung. Eine für alle, alle für eine; der ASV kam immer seltener zum Zug. Zur Halbzeitpause stand es 4:0. Und auch die zweite Halbzeit gehörte unseren Mädels, die nicht nachließen und sich mit vier weiteren Toren belohnten. 8:0 gegen den Tabellenzweiten – was für ein Statement! Die Mannschaft ist nun nicht mehr einzuholen und darf am 24./25. September die „Bayerische Dahoam“ ausrichten. Bitte vormerken, liebe ESVler. Wir freuen uns schon jetzt auf eure Unterstützung!

Übrigens: Groß die Freude der Mädels auch darüber, dass das zusätzliche, regelmäßige Eckentraining, das die Trainer dankenswerter Weise eingeführt haben, bereits so große Wirkung zeigt. ms

 

Article written by pia