Vossberg Champions Cup: A-Knaben erkämpfen den 3. Platz

Das Hamburg-Wochenende der A-Knaben vom 19. bis 21. Mai begann und endete mit einem Donnerschlag. Als die 15 Jungs (die Mannschaft war fast vollzählig angetreten) am Freitagabend mit ihrem Trainer Ruperto und den Betreuern mit dem Zug in Hamburg ankamen, wurden sie von einem riesigen Gewitter überrascht und kamen nach einem längeren Fußmarsch bei Blitz und Donner völlig durchnässt im Airport Hostel an.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Samstagfrüh mit dem Bus zum Harvestehuder Tennis- und Hockey-Club (HTHC), dem Austragungsort des Vossberg Champions Cup. Noch ziemlich verschlafen trafen die Knaben A des ESV im ersten Spiel auf Uhlenhorst Mülheim. Sie verloren 1:7 und gingen etwas frustriert vom Platz. Nach der Mittagspause lief es im zweiten Spiel gegen die Zehlendorfer Wespen aus Berlin schon deutlich besser. Trainer Ruperto gelang es, viel Ruhe und strategisches Gefühl in die Mannschaft zu bringen. Obwohl das Spiel relativ ausgeglichen war, verloren die Jungs vom ESV mit 1:4.   

Doch am Nachmittag gab es ein Trostpflaster: Bei herrlich blauem Hamburger Himmel und leichtem Wind fuhr die Mannschaft zum Jungfernstieg und zog zwei Stunden lang in kleinen Gruppen durch die Innenstadt. Trainer und Betreuer erholten sich unterdessen bei einem kühlen Drink an der Alster. 

Nach dem Abendessen beim HTHC startete das Spiel gegen die gastgebende Mannschaft der Harvestehuder. Die ESV-Knaben gingen relativ schnell mit 1:0 in Führung und konnten sechs Ecken des Gegners erfolgreich abwehren. Nach 48 Minuten erfolgte jedoch der Ausgleich zum 1:1. Fünf Minuten später verwandelten die Münchner Gäste eine Ecke und siegten 2:1. Damit hatten weder der HTHC noch das Team des ESV gerechnet. Trainer Ruperto freute sich über ein tolles Spiel mit sehr schönen Spielzügen und unglaublichem Einsatz seiner Jungs. Bei einem herrlichen Abend mit Sonnenschein und Drinks für alle klang dieser ereignisreiche Tag aus.

Am Sonntagfrüh musste das ESV-Team nochmals gegen die Zehlendorfer Wespen antreten und mühte sich mit viel Herzblut gegen die starken Gegner ab. Immerhin mit etwas mehr Erfolg als am Vortag: Zur Halbzeit stand es zwar 0:2 für die Wespen. In der zweiten Halbzeit konnte der ESV aber durch ein Tor von Niko zum 1:2 ausgleichen. Eine Ecke für den ESV am Spielende konnten die Jungs leider nicht verwandeln. Das zufriedene Fazit: Der ESV hat sich mehrere Chancen erspielt und sich im Vergleich zum Vortag deutlich gesteigert.

Am Mittag fand schließlich das Spiel um den dritten Platz gegen die Gastgeber vom HTHC statt. Es war eine sehr spannende Partie und nachdem es zur Halbzeit noch 0:0 stand, nahmen die Gäste vom ESV nochmals all ihre Kraft und ihren Kampfgeist zusammen. Der Einsatz wurde belohnt: Wenige Minuten vor Spielende donnerte Luis den Ball mit einem kräftigen Schlag zum 1:0 ins gegnerische Tor. Es wurden hektische Schlussminuten, aber die Jungs aus München hielten dem Druck der Hamburger Gastgeber sehr gut stand. 

Mit ihrem hart erkämpften 3. Platz beim Vossberg Champions Cup waren Trainer und Mannschaft des ESV am Ende sehr zufrieden. „Das Turnier war sehr gut für das Zusammenwachsen des Teams. Jeder Jugendliche im ESV sollte ein- bis zweimal im Jahr bei so einer zweitägigen Fahrt dabei sein und die Dynamik miterleben,“ sagte Trainer Ruperto. nic

Article written by Nicole