WJB des ESV gewinnt den BHV-Pokal

Nur wenige Stunden vor Inkrafttreten der neuerlichen Corona-Beschränkungen trafen sich am Sonntagnachmittag unter wolkenverhangenem Himmel die Mannschaften des ESV und des TuS Obermenzing auf der Anlage an der Margarethe-Danzi-Straße, um den Pokalsieger der Feldsaison 2020 zu ermitteln.

Da die Mannschaften aus dem Norden die Reise nach München nicht mehr antraten, ging es für beide Mannschaften umgehend in das Finalspiel.

Die ESV-Mädels, die das reguläre Saisonspiel gegen den TuS Obermenzing zwei Wochen zuvor relativ souverän gewinnen konnten und daher als Favoritinnen in das Finale gingen, mussten hier den Verlust einiger wichtiger Akteurinnen verschmerzen, die aufgrund der aktuellen Quarantäne-Bestimmungen zu Hause bleiben mussten (kein Mädchen war sekbst erkrankt – nur MitschülerInnen).

Entsprechend verhalten startete der ESV in die Partie, konnte sich zwar schon Mitte des ersten Viertels eine zunehmend deutliche Feldüberlegenheit erarbeiten, die aufgrund fehlender Präzision und Durchschlagskraft aber zunächst unbelohnt blieb. 

Erst Mitte des zweiten Viertels fiel der verdiente Führungstreffer nach einer schönen Kombination auf dem linken Flügel. Der Treffer gab der ESV-Mannschaft mehr Sicherheit, so dass vor und auch unmittelbar nach der Halbzeitpause trotz des knappen Spielstands zunächst nicht der Eindruck entstand, dass das Spiel noch einmal kippen könnte.

Folgerichtig dann auch zu Beginn des dritten Viertels der Ausbau der Führung zum 2:0 nach einer schönen Einzelleistung. Im Gefühl der komfortablen Führung schlichen sich dann aber Nachlässigkeiten ein, die ein vor allem kämpferisch dagegenhaltender TuS kurz vor Ende des dritten Viertels mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 auszunutzen wusste.

So entwickelte sich im letzten Viertel doch noch ein enges Spiel, in dem der TuS mit starkem Kampf die spielerische Überlegenheit des ESV ausgleichen und so die vom Schiedsrichtergespann sicher geleitete Partie offenhalten konnte. Erst in den letzten 5 Minuten nahm dann der ESV das Heft wieder in die Hand und konnte letztlich souverän den zwar knappen – aber doch verdienten Sieg einfahren.

Nach dem Spiel feierten die ESV-Mädels und Trainer Dirk Wagner, zum Abschluss aber auch dankbar und andächtig in einem Mannschaftskreis. kw Fotos: dh

Article written by margit