WJB ungeschlagen Bayerischer Meister

Der Wimpel

Die weibliche Jugend B konnte auch bei der Bayerischen Meisterschaft am Wochenende 23./24.09. bei der HGN in Nürnberg überzeugen und sicherte sich souverän den Bayerischen Meistertitel.

Das Team um Trainer Dirk und die Co-Trainer Amrei, Max („Zobbe“) und Kai war ungeschlagen mit 93:4 Tore aus der Vorrunde gekommen, die Erwartungen dementsprechend hoch.
Die Favoriten-Rolle schüchterte die Mädchen aber keineswegs ein, sind doch viele von ihnen mittlerweile BHV (Bayerischer Hockeyverband) und zwei sogar DHB (Deutscher Hockeyverband) erfahren, so dass das Halbfinale gegen Erlangen einen weitere Torregen brachte – 12:0 der Endstand!

Am Abend ging es mit den mitgereisten Eltern, Geschwistern und Fans zum bayerischen Schmaus in Nürnbergs Altstadt, mehr als 40 Personen brachte der ESV stolz zusammen. Nach einer erholsamen Übernachtung in der wunderschönen Jugendherberge in der Burg von Nürnberg hieß es erst einmal warten und die Aufmerksamkeit hoch zu halten – erst um 15.30 Uhr wurde zum Finale gegen die HGN angepfiffen. Die HGN hatte sich mit 5:0 am Vortag gegen den MSC durchgesetzt.

Wie immer stellte das Spiel gegen die HGN eine Herausforderung dar und erwartungsgemäß gab es zunächst ein Abtasten der beiden Mannschaften. Die 1:0 Führung für den ESV kam verdient. In der zweiten Halbzeit folgte das 2:0 und damit schien die Partie entschieden. Spannend wurde es dann aber doch noch einmal, da die HGN sich nicht geschlagen geben wollte und es zwei gelbe Karten gegen ESV Spielerinnen gab (wobei das Spiel fair blieb und es einiges Unverständnis ob der Karten (auf beiden Seiten) gab). Nichts desto trotz wurde das 2:0 bis zum Schluss gehalten und die ESV Mädels holten sich (zum dritten Mal in Folge) den Bayerischen Titel. Eine Mannschaftsleistung, zu der jedes Mädchen ihren Beitrag leistete und jede ihre Leistung zur rechten Zeit abrufen und halten konnte.

Bayerischer Meister Feld 2017

Und das soll noch nicht das Ende der Reise „auf dem Feld“ der wJB sein – am Wochenende 14./15.10. geht es nach Rüsselsheim zur Deutschen Zwischenrunde – und als „Karotte“ hängt die Deutsche Meisterschaft in Wiesbaden am 21./22.10. der besten vier deutschen Mannschaften ganz hoch … mcs

Zu null – da können Carla und Alex zufrieden sein!
Großer Jubel und Unarmungen nach dem Abpfiff

 

 

Article written by margit