Zweiter und dritter Platz bei der Bayerischen für Mädchen A und Knaben A

dsc_6909
Natascha erklärt nochmal wie sie sich das vorstellt mit dem Tore schießen –

Die A-Mädchen des ESV schrammten am 1. Oktoberwochenende knapp am Meistertitel vorbei. Die Partie gegen die Mädchen der HG Nürnberg blieb nach regulärer Spielzeit torlos. Im anschließenden Shoot-Out unterlag das ESV-Team bei guten Torwartleistungen auf beiden Seiten mit 1:2. Zuvor hatten sie das Halbfinale gegen den TV 48 Schwabach mit 1:0 knapp für sich entschieden. Das Spiel um den dritten Platz entschied der Münchner SC gegen Schwabach mit 4:2 für sich.

dsc_6933
Torjubel und große Freude …
dsc_7239
… Trost für Torfrau Anna nach dem verlorenen Shoot out – am Torwart lag es nicht –

Die ESV-Mädchen qualifizierten sich mit diesem zweiten Platz wie schon die Woche davor die weibliche Jugend B für die Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft. Die A-Mädchen sind Mitte Oktober zu Gast in Mannheim. Wir drücken die Daumen!

Angriff ist die beste Verteidigung
Angriff ist beste Verteidigung: Torlauf gegen HGN
marcus_1
A-Knaben mit Trainer Ruperto und Betreuerin Barbara

Auch die A-Knaben des ESV machten es am Meisterschaftswochenende für die Fans sehr spannend. Sie hatten das Halbfinale nach großem Kampf nur knapp mit 1:2 gegen den Nürnberger HTC verloren. Im anschließenden Spiel um Platz 3 setzten sich sich dann gegen die HG Nürnberg mit 2:1 durch. Meister der A-Knaben wurde der Münchner SC, der sich 4:1 überlegen gegen NHTC gewann. Glückwunsch!

Article written by Simone

Hockey-Mom im besten Alter, Lust am Sport, der Gemeinschaft und dem Elternhockey, laufstark und technikschwach